Tesla (online) kaufen: Innerhalb von nur 3 Tagen zum neuen Tesla

Der US-amerikanische Automobilhersteller Tesla gilt als der unbestrittene Vorreiter und Innovationsführer bei der Elektromobilität.

Auch in Deutschland gehören Tesla Fahrzeuge zu den meistverkauften Elektroautos. Doch wie schwierig ist es einen Tesla hierzulande zu kaufen und wie läuft ein (online) Kauf eines Tesla ab?

Die Frage ist bei Tesla umso relevanter, da der noch relativ junge Automobilhersteller über kein klassisches Händlernetzwerk verfügt.

In diesem Erfahrungsbericht möchte ich vom Kauf meines Tesla Model 3 erzählen. Hier gehe ich auf meine vorab Online-Recherche ein bis hin zur Auslieferung des Fahrzeugs.

Vorab sei verraten: Zwischen Probefahrt und Auslieferung des Tesla Model 3 lagen lediglich 3 Tage.

Wie kommt man innerhalb von 3 Tagen zu einem neuen Tesla?

Im Bericht erkläre ich meinen gesamten Kaufprozess.

Schritt 1 beim Tesla kauf:

Wer einen Tesla kaufen möchte hat in der Regel zwei Möglichkeiten:

1. Entweder man begibt sich zu einem Tesla Showroom, von denen es zur Zeit rund 30 Stück in Deutschland gibt. Diese Showrooms werden von Tesla selbst betrieben und sind in den meisten Fällen in größeren Städten beheimatet.

2. Wenn du nicht in der Nähe eines Tesla Showrooms wohnst, ist die Tesla Website sicherlich die wichtigste Anlaufstation beim Kauf eines Tesla Fahrzeugs. Aber auch wenn ein Showroom bei dir in der Nähe ist, lohnt sich vorab der Blick auf die Website.

Auf der Tesla Website kannst du dein gewünschtes Tesla Fahrzeug auswählen und entsprechend konfigurieren oder nach bereits verfügbaren Neufahrzeugen Ausschau halten.

Auf der Website bekommst du schnell ein gutes Gefühl für die zusätzlich buchbaren Optionen und die Preise:

Im Fall von Tesla Model 3 zum Beispiel die unterschiedlichen Reichweite-Optionen, Farbmodelle (5 zur Auswahl), Räder/Felgen, die Innenausstattung (schwarz oder weiß) sowie die Autopilot-Funktionen (Enhanced oder volles Potential).

Viel mehr zu konfigurieren gibt es nicht. Theoretisch könntest du also mit deiner Konfiguration zum Warenkorb übergehen und mit einer Anzahlung von 100 EUR und deiner Kreditkarte den Kauf vollenden. Du hast dabei ein 14-tägiges Rücktrittsrecht vom Kauf. Im Falle eines Rücktritts würde Tesla allerdings die Anzahlung in Höhe von 100 EUR einbehalten.

Da es sich beim Kauf eines Neufahrzeugt um keine kleine Summe handelt, wirst du vermutlich mit jemandem sprechen und/oder auch eine Probefahrt machen wollen. Außerdem lohnt es sich immer mit einem Tesla Berater zu sprechen, wenn du dich für eines der verfügbaren Neuwagen entscheidest, da der Standort des Fahrzeugs für die spätere Auslieferung von Bedeutung sein wird (Dazu noch später mehr).

Generell ist Tesla von vornherein auf den Online-Vertrieb ausgelegt. Mittelfristig möchte Tesla die eigene Website als Hauptabsatzkanal nutzen und die Anzahl der Tesla Stores weltweit sogar nach und nach reduzieren.

Schritt 2 beim Tesla Kauf: Probefahrt

Für eine Probefahrt mit einem Tesla kannst du dich online anmelden. Einfach im Online-Formular deine Kontaktdaten hinterlassen und ein Tesla-Mitarbeiter wird sich zeitnah bei dir melden. Bitte beachte, dass die Probefahrten immer am Standort eines Tesla-Stores stattfinden.

Tesla probefahrt

Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit bei einem der Probefahrt-Events von Tesla teilzunehmen, sofern ein Event dieser Art in deiner Nähe stattfindet.

In meinem Fall habe ich erstmal telefonisch Kontakt mit Tesla und einem Teslaberater aufgenommen, da ich noch ein paar offene Fragen hatte. Beispielsweise zum Thema Umweltbonus/staatliche Förderung oder auch zur Auslieferung.

Nach reiflicher Überlegung und weiteren Recherchen, habe ich mit einem zweiten Telefonat die Probefahrt ausgemacht. Für das Buchen der Probefahrt schickt dir der Teslaberater einen Link, wo du vorab deinen Führerschein uploaden kannst, so dass du am Tag der Probefahrt keine Zeit mehr mit solchen Formalien verlieren musst.

Übrigens gibt es in Ausnahmefällen die Möglichkeit ein Teslafahrzeug für ein ganzes Wochenende zur Probe zu erhalten.

Hier müsste man sich im Vorgespräch wohl als „Vielfahrer“ ausweisen. Die Aussage der Tesla-Beraterin im Chat war wie folgt, nachdem ich auf ihre Frage wie viele Kilometer ich denn im Jahr plane zu fahren, mit ca. 10.000 km beantwortet habe:

„Wenn Sie 30.000km jährlich fahren, dann macht es mehr Sinn, Kunden ein Fahrzeug über Nacht mitzugeben aber wir können nicht jedem ein Fahrzeug für mehrere Tage ausleihen. Dafür haben wir nicht genügend Kapazitäten.“

Schritt 3: Der Kauf und Auslieferung

Wie bereits angedeutet, im Prinzip kannst du einen Tesla ohne Probleme online bestellen, doch wenn du bereits im Gespräch mit einem Tesla-Berater bist, wirst du den Kauf (nach der Probefahrt) vermutlich mit Hilfe des Teslaberaters abwickeln.

Beim Kauf meines Tesla Model 3 habe ich gelernt, dass Tesla im Prinzip einmal pro Quartal, immer zum Quartalsende ihre Neufahrzeuge ausliefert. Wenn du also beispielsweise im März ein Fahrzeug selbst konfigurierst, wird das Auto vermutlich zwischen Ende Mai und Ende Juni ausgeliefert (Je früher bestellt, desto früher geliefert).

Wenn du schneller an deinen nigelnagelneuen Tesla kommen möchtest, bietet es sich an, aus den auf der Website verfügbaren Neuwagen auszuwählen. Es handelt sich hierbei um bereits vorkonfigurierte Fahrzeuge, die sich entweder auf dem Transportweg nach Deutschland oder bereits in einem Auslieferungszentrum von Tesla befinden.

Woher stammen diese „verfügbaren Neuwagen“?

Es kann zum Beispiel sein, dass ein Kunde vom Kauf zurückgetreten ist und das vorkonfigurierte Fahrzeug nun frei geworden ist. Der andere wahrscheinliche Fall ist, dass ein Kunde den Übergabetermin versäumt hat. Man hat nämlich als Tesla-Käufer 7 Tage Zeit nach Bereitstellung des Fahrzeugs, den Wagen abzuholen. Wer diesen eng gesetzten Termin in die Länge zieht, riskiert dass sein Auto in den Pool der verfügbaren Neuwagen wieder zum Verkauf wandert und der Kauf rückabgewickelt wird.

In den Tesla AGBs heißt es diesbezüglich wie folgt:

„Lieferung.
Wir setzen Sie über das Datum in Kenntnis, an dem Ihr Fahrzeug voraussichtlich in Ihrem lokalen Tesla Delivery Center oder an einem anderen Ort, den wir ggf. anderweitig vereinbart haben, eintreffen wird. Sie stimmen hiermit zu, dass Sie die Übernahme Ihres Fahrzeugs innerhalb einer Woche nach diesem Datum organisieren und Ihr Fahrzeug entgegennehmen („Übergabetermin“). Sie stmmen zu, dass Zeit entscheidend ist und dass, wenn Sie nicht auf unsere Benachrichtigung reagieren oder Ihr Fahrzeug nicht am Übergabetermin entgegennehmen können, dieses zum Verkauf an andere Kunden bereitgestellt wird. Wenn Sie Ihr Fahrzeug am Übergabetermin nicht übernommen haben, Ihr Fahrzeug aber nicht an einen anderen Kunden verkauft wurde, können Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um innerhalb von 30 Tagen nach dem Übergabetermin einen alternativen Übergabetermin zu vereinbaren.“

Warum der Termindruck?

Beim Kauf meines Tesla Model 3 habe ich erfahren, dass die Tesla Mitarbeiter extrem darauf getrimmt sind, alle verfügbaren Fahrzeuge und Käufe im vollen Umfang jeweils bis zum Quartalsende abzuschließen. Sprich es reicht nicht, dass der Kaufvertrag unterschrieben und das Auto bezahlt wurde, das Fahrzeug muss zum Quartalsende schlicht und einfach bei Tesla vom Hof.

Da ich meinen Model 3 gegen Ende März gekauft habe (also kurz vor Quartalsende), konnte ich tatsächlich auch beobachten, wie die Anzahl der verfügbaren Neuwagen quasi stündlich weniger wurde. So hat mir beispielsweise meine Tesla-Beraterin vor der Probefahrt Links zu drei verfügbaren und in Frage kommenden Neuwagen zugeschickt, die meiner Konfiguration entsprochen und auch vom Standort her gepasst (in meinem Fall München statt z.B. Hannover oder Berlin) haben. Zwei Tage später nach der Probefahrt waren diese Fahrzeuge bereits weg und die Auswahl wurde immer dünner.

Achte beim Kauf auf den Auslieferungsort / Standort des Fahrzeugs

Ein wichtiger Faktor beim Kauf bereits verfügbarer Tesla Neuwagen (nicht selbst konfiguriert) ist der Standort des Fahrzeugs bzw. der Bestimmungsort (wenn noch auf Transportweg). Der Standort bzw. Bestimmungsort sind leider nicht immer auf der Website ersichtlich, von daher macht es auch hier Sinn mit einem Tesla-Berater zu sprechen.

An diesem Punkt zeigt sich Tesla wenig flexibel. Wenn ein Fahrzeug beispielsweise in Hannover steht, du aber in München wohnst, musst du selbst nach Hannover fahren, um den Tesla dort abzuholen. Eine Überführung des Fahrzeugs zu deinem Wohn- bzw. Verkaufsort bietet Tesla nicht an.

Bei den Fahrzeugen, die sich noch auf dem Transportweg nach Deutschland befinden, kann der Tesla-Berater unter Umständen den Bestimmungsort noch zu deinen Gunsten ändern.

Generell zeigt sich Tesla bei der Auslieferung wenig flexibel und kundenfreundlich, was mich am meisten beim Kauf eines Tesla-Fahrzeugs gestört hatte.

Ich ging beispielsweise davon aus, dass ich meinen Model 3 auch im Münchner Service-Center, wo ich das Auto gekauft habe, abholen kann. Seit einiger Zeit liefert Tesla in Bayern nicht mehr in München, sondern in Pilsting (Auslieferungszentrum München III) aus. Wo ist den bitteschön Pilsting?? Ja genau! Pilsting liegt irgendwo in der Bayerischen Provinz und ist von München aus auch nur beschwerlich mit ÖPNV zu erreichen.

Die Nachfrage sei zu groß geworden, um alle Kunden von München aus zu bedienen. Pilsting liege zentraler in Bayern und ist jetzt "the place to be", wenn es darum geht einen neuen Tesla im Süden Deutschlands abzuholen.

Das was auf der Tesla-Website zum Thema Auslieferungsoptionen angegeben wird, stimmt mit der Realität in Deutschland in keinster Weise überein.

3 Tage Zwischen Probefahrt und Auslieferung

Die fehlende Kundenorientierung bei der Auslieferung hat mich so gestört, dass ich zwischenzeitlich sogar überlegt habe vom Kauf eines Tesla Abstand zu nehmen.

Interessanterweise hat sich im Verkaufsgespräch doch noch alles gedreht und am Ende wurde mein Fahrzeug sogar bis vor die Haustür geliefert. Zwischen Probefahrt, Kauf und Auslieferung lagen am Ende lediglich 3 Tage.

Innerhalb vom 3 Tagen zu einem neuen Tesla?

Ja das geht!

Genau an dem Punkt zeigt es sich, dass Tesla zwar mittlerweile ein Großkonzern mit starren Prozessen geworden ist (anders wäre es ja auch nicht möglich massenweise Autos zu verkaufen), wenn es aber drauf ankommt, wird auch scheinbar Unmögliches möglich gemacht. Im Herzen ist Tesla also doch noch ein Start-up.

Wie war die Lieferung des Tesla vor die Haustür doch noch möglich?

Ich hatte in dem Fall den Vorteil, dass ich kurz vor Quartalsende gekauft habe. Um genau zu sein, Probefahrt und Kauf fanden am 25. März statt. Am 28. März stand das Fahrzeug angemeldet und versichert in meiner Garage.

Wie am Anfang meines Berichts erwähnt, scheint das Quartalsende ein magischer Zeitpunkt für Tesla zu sein. Bei allen verkauften Fahrzeugen müssen auf Seiten der Tesla Sales Teams alle Haken grün sein: Kaufvertrag, Bezahlung und Auslieferung an den Kunden.

Da es mir zwischen dem 29. März und Mitte April urlaubsbedingt nicht möglich gewesen wäre das Fahrzeug in Pilsting abzuholen, hat die Tesla-Beraterin nach Konsulation mit ihrem Chef doch noch angeboten das Auto mit roten Nummern direkt in meine Garage zu liefern.

Nach der Bezahlung des Kaufpreises wurden die Fahrzeugpapiere (ZB II und COC) per Kurier verschickt, so dass diese 2 Tage später in meinem Briefkasten lagen. Am dritten Tag stand das Fahrzeug in der Garage und war am Abend sogar schon zugelassen und versichert.



Testergebnisse


Punktzahlen im Vergleich


Testergebnisse