Badoo oder Bumble: Wo hat man bessere Chancen auf die groĂźe Liebe?

Badoo und Bumble unterscheiden sich in einigen Bereichen erheblich, insbesondere aber auch in der Anzahl der Mitglieder.

Während Badoo mehrere Millionen Singles unter den Nutzern verzeichnen kann, ist die Anzahl bei Bumble gerade einmal sechsstellig, mit steigender Tendenz. Doch die Besonderheiten vom Bumble sorgen dafür, dass vor allem Frauen die App mögen. So auch Jenny, 24 Jahre alt, die beide Apps auf dem Smartphone hat und sich klar für Bumble entscheiden würde, wenn sie nochmal wählen müsste.

Welche Alternativen gibt es sonst noch zu Bumble und Badoo? Vorab untenstehend unser Ăśberblick.


Testergebnisse

Die Partnerbörse die Frauen versteht

  • Ausgeprägte Privatsphären Features: Jeder Nutzer schaltet seine Fotos selbst frei
  • Kostenlose Anmeldung
  • Sehr viele aktive Mitglieder

Erfolgschance: 79 %

Kosten: ab 19,90 € / Monat

Mitglieder: ca. 600.000


Sehr große und seriöse Partnerbörse

  • Akademikeranteil größer als 50% (das konnten wir nicht ĂĽberprĂĽfen, da Angaben im Profil natĂĽrlich von der Realität abweichen können)
  • Anonymität wird gewahrt
  • Kostenlose Anmeldung

Erfolgschance: 56 %

Kosten: ab 12,95 € / Monat

Mitglieder: ca. 5,3 Mio.


Eine der größten und bekanntesten Singlebörsen

  • GroĂźe Mitgliederbasis in Deutschland
  • Nette Leute getroffen
  • Passt zur Suche nach Badoo oder Bumble

Erfolgschance: 42 %

Kosten: ab 9,99 € / Monat

Mitglieder: ca. 6 Mio.


Die Dating App bei der Frauen das Sagen haben

  • Die Registrierung ist einfach und schnell
  • Sehr viele aktive Mitglieder
  • Geprüfte Profile

Erfolgschance: 15 %


Singlebörse, auf der Erotik und Beziehung gesucht wird

  • Seriöser Anbieter mit langer Erfahrung
  • Ausgeglichenes Geschlechterverhältnis
  • Modernes Design

Erfolgschance: 12 %

Kosten: ab 16,57 € / Monat

Mitglieder: ca. 650.000



Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie Lemonswan. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Testergebnisse im Detail

Lemonswan (Platz 1)
Die Partnerbörse die Frauen versteht

Mitglieder: ca. 600.000
Frauenquote: 60%
Männerquote: 40%

Lemonswan ist die faire Partnerbörse, die Frauen versteht. Diese Online Dating Plattform geht nämlich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Frauen ein. Und wen wundert's: Den Männern gefällt es hier auch, denn sie finden bei Lemonswan viele Frauen mit Spaß am Online Dating.


  • Ausgeprägte Privatsphären Features: Jeder Nutzer schaltet seine Fotos selbst frei
  • Es sind mehr Frauen als Männer angemeldet
  • Die Zahl der Nutzer steigt kontinuierlich. Bis jetzt ist das Portal jedoch kleiner als z.B. Parship
  • Die Profile werden erst nach grĂĽndlicher PrĂĽfung freigeschaltet
  • Der Bildungshintergrund der Nutzer ist hoch
  1. Noch keine App
  2. Noch relativ neu am Markt

Preistabelle:

Premium-Mitgliedschaft

Dauer Pro Monat Gesamt
6 Monat 29,90€ 179,40€
12 Monate 24,90€ 298,80€
24 Monate 19,90€ 477,60€


 
Parship (Platz 2)
Sehr große und seriöse Partnerbörse

Mitglieder: ca. 5,3 Mio.

Sie kennen Parship aus der TV Werbung, von Plakaten und vielleicht auch von Erzählungen im Bekanntenkreis. Doch lohnt sich die investierte Zeit und Geld wirklich? Wie sehen die tatsächlichen Erfahrungen aus?


  • Akademikeranteil größer als 50% (das konnten wir nicht ĂĽberprĂĽfen, da Angaben im Profil natĂĽrlich von der Realität abweichen können)
  • Anteil von Männern und Frauen ist ausgewogen (wenn man sich auf die Profilangaben verlässt)
  • Jeden Tag melden sich viele neue Nutzer an
  • Allen Nutzern steht ein kostenloser Ratgeber zur VerfĂĽgung
  • Kostenloses Forum fĂĽr die Nutzer zum Erfahrungsaustausch
  • Parship verzichtet auf das schnelle „Swipen“ und bietet damit mehr Zeit fĂĽr die Profilbetrachtung
  1. Die Abokosten sind verhältnismäßig hoch
  2. Der Vertrag verlängert sich automatisch. Wer den Vertrag beenden will, muss aktiv kündigen
  3. Die Möglichkeiten, das eigene Profil kreativ zu gestalten, sind eingeschränkt
  4. Das Matchingsystem berĂĽcksichtigt nicht alle LebensentwĂĽrfe oder Interessen
  5. Die Entscheidung für das Geschlecht des zukünftigen Partners lässt sich nur am Anfang einstellen und nicht mehr ändern.

Preistabelle:

Premium-Mitgliedschaft mit Willkommens-Geschenk

Dauer Pro Monat (1.-3.) Pro Monat (ab 4.) Gesamt
6 Monat 29,95€ 59,90€ 269,55€
12 Monate 19,95€ 39,90€ 418,95€
24 Monate 12,95€ 25,90€ 582,75€

Premium-Mitgliedschaft ohne Willkommens-Geschenk

Dauer Pro Monat Gesamt
6 Monat

59,90€

359,40€
12 Monate 39,90€ 478,80€
24 Monate 25,90€ 621,60€


 
LoveScout24 (Platz 3)
Eine der größten und bekanntesten Singlebörsen

Mitglieder: ca. 6 Mio.
Frauenquote: 40%
Männerquote: 60%

LoveScout24 gehört zu den ältesten und größten Singlebörsen in Deutschland. Früher hieß das Dating Portal Friendscout24. Die Seite wurde 2016 aber in LoveScout24 umbenannt, um die Suche nach der großen Liebe noch mehr in den Vordergrund zu rücken.


  • GroĂźe Mitgliederbasis in Deutschland
  • Alle Alters- und Gesellschaftsschichten vertreten
  • Hohe Erfolgsquote
  • GĂĽnstigere Preise fĂĽr das Premium Abo im Vergleich zu anderen Partnerbörsen
  • Ausgereifte Funktionen mit detaillierten Filteroptionen
  • Leicht zu kĂĽndigen. Auch online im Portal möglich
  • LoveScout24 Veranstaltet auch Offline Kennenlern-Events fĂĽr Mitglieder
  • Das „Connect-Paket“ ermöglicht auch die Kontaktaufnahme durch Nicht-Premiummitglieder
  1. UnĂĽbersichtliches GebĂĽhrenmodell, da einige Funktionen nicht im Premium-Abo enthalten sind
  2. Kontaktaufnahme meistens nur nach Kauf von Premium-Abo möglich
  3. Werbung in der App enthalten, wenn kein Premium-Abo gekauft wurde

Preistabelle:

Premium-Mitgliedschaft

Dauer Pro Monat Gesamt
1 Monat 39,99€ 39,99€
3 Monat 29,99€ 89,97€
6 Monate 24,99€ 149,94€
12 Monate 19,99€ 239,88€


 
Bumble (Platz 4)
Die Dating App bei der Frauen das Sagen haben

Du hast mal wieder Lust auf neue soziale Kontakte oder auf ein schnelles Date?


  • Die Registrierung ist einfach und schnell
  • Die App kann komplett kostenfrei genutzt werden
  • Es gibt drei verschiedene Kontaktanlässe (Flirt, Freundschaft und Business)
  • Eine hohe Frauenquote, da Frauen den ersten Schritt machen
  1. In ländlichen Gebieten gibt es noch nicht so viele Nutzer
  2. Eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme besteht nur 24 Stunden. Man muss schnell sein.
  3. Männliche Nutzer müssen Geduld mitbringen
Lovepoint (Platz 5)
Singlebörse, auf der Erotik und Beziehung gesucht wird

Mitglieder: ca. 650.000
Frauenquote: 55%
Männerquote: 45%

Viele haben Lovepoint vermutlich kaum auf dem Schirm, wenn es um Online-Dating geht. Dabei gilt die Singlebörse als eine Anlaufstelle für beides: Die Suche nach einem erotischen Abenteuer und nach einer festen Beziehung.


  • Seriöser Anbieter mit langer Erfahrung
  • App fĂĽr Android und iOS erhältlich
  • Sowohl fĂĽr Erotik als auch die Partnersuche geeignet
  • Wenige Fake-Profile
  • Laufzeiten enden automatisch
  1. Ohne Upgrade keine Kontaktfunktionen (für Männer)
  2. Vergleichsweise wenig Mitglieder
  3. Frauen sind sehr wählerisch

Preistabelle:

Premium-Registrierung

Dauer Pro Monat Gesamt
3 Monate 33,23€ 99,70€
6 Monate 31,57€ 189,40€
12 Monate 16,57€ 198,80€

 

VIP-Mitgliedschaft (Erotikabenteuer + Traumpartner)

Dauer Pro Monat Gesamt
12 Monate 16,57€ 198,80€
Lebenslang k.A.€ 799,00€


 
LaBlue (Platz 6)
Kostenlose Singlebörse für Suchende ab 30

LaBlue ist eine beliebte Singlebörse, auf der sich überwiegend Singles ab 30 anmelden. Hier steht die Suche nach einer ernsten Beziehung komplett im Vordergrund.


  • Kostenlose Funktionen fĂĽr jeden
  • Umfangreiche Profilgestaltung
  • Hohe Aktivität und Kontaktfreudigkeit
  • Profile werden händisch geprĂĽft
  1. Manche Fakes entgehen den Kontrollen
  2. Keine LaBlue App
  3. Kundenservice könnte besser funktionieren

 
Badoo (Platz 7)
Die Dating App mit den meisten Mitgliedern weltweit

Schnell und einfach neue Leute treffen. Auch Leute aus deiner Nähe.


  • Die Registrierung geht einfach und schnell
  • Die Bedienung ist kinderleicht
  • Es gibt viele Mitglieder in Deiner Nähe
  • Die Funktionen sind umfangreich und kostenlos
  • Die Flirt-Möglichkeiten sind vorhanden
  1. Es gibt leider immer mal wieder Fake-Profile
  2. Die Anzahl an Nachrichten ist begrenzt
  3. Das Nutzer-Niveau ist gemischt (mittlere Qualität)
Jappy (Platz 8)
International bekanntes und komplett kostenloses soziales Netzwerk

Mitglieder: ca. 750.000

Bei Jappy.com handelt es sich um ein komplett kostenloses Social Media Netzwerk, welches sich ĂĽber Werbeeinahmen finanziert. Es gibt keine Premium-Mitgliedschaften, was fĂĽr eine absolute Chancengleichheit sorgt. Bleibt aber noch die Frage, ob sich das Portal auch fĂĽr die Suche nach einem Partner fĂĽr eine Liebesbeziehung eignet?


  • Komplett kostenlos nutzbar
  • App fĂĽr Android verfĂĽgbar
  • Hohe Mitgliederaktivität
  • Viele Funktionen, um neue Bekanntschaften zu knĂĽpfen
  • Ausgeglichenes Verhältnis von Männern und Frauen
  1. Nicht fĂĽr Dating-Zwecke erfunden
  2. Die meisten Mitglieder suchen nicht nach einer Beziehung
  3. Nutzung ist auch für Kinder und Jugendliche möglich
  4. Kundenservice verbesserungswĂĽrdig

Preistabelle:

Alle Funktionen sind kostenlos


 


Bumble vs. Badoo – die Mitglieder der Dating Apps

„Bei Badoo gibt es natürlich viel mehr Singles als bei Bumble, aber ich bin bei Badoo fast nur enttäuscht worden. Die Männer wollen Sex, das ist klar. Man wird flirty angeschrieben, was auch noch okay ist. Aber wenn man dann nicht reagiert, wird man entweder beschimpft oder es folgen ganz direkte Aufforderungen für eine heiße Nummer. Klar, gibt auch hier Ausnahmen, aber der Anteil der Spinner war mir bei Badoo klar zu hoch, um mich dort wohlzufühlen. Den Effekt hab ich bei Bumble nicht erlebt, vor allem weil ich hier den ersten Schritt machen muss.“

Rund 100.000 Singles haben hierzulande Bumble bereits für sich entdeckt, davon sind 55 Prozent weiblich. Klarer Unterschied zu Badoo, wo von den 3,4 Millionen Nutzern gerade einmal 35 Prozent weiblich sind. In den USA hingegen ist Bumble ein Hit und verbreitet sich großflächig. Doch auch in Deutschland steigen die Mitgliederanzahlen in der Zielgruppe zwischen 18 und 30 Jahren. Bei Badoo liegt der Schnitt zwischen 25 und 35 Jahren, Tendenz eher älter als jünger.

Die Besonderheit bei Bumble: Hier müssen sich die Männer richtig Mühe geben, denn die Frauen entscheiden, wen sie kontaktieren. Hat ein Mann kein ansprechendes Profil, erhält er keine Nachrichten von Frauen. Es liegt also klar am Mann selbst, hier seine Chancen zu boostern. Das Konzept wird von vielen Frauen gelobt, die unter anderem bei Apps wie Badoo von lästigen und teilweise auch belästigenden Nachrichten überflutet werden.



Kostencheck – wer ist günstiger, Badoo oder Bumble?

„Ich bin echt kein Verschwender, aber ich finde, wenn man schon ein Dating-Angebot nutzt, dann sollte man auch dafür bezahlen. Die Mitgliedschaft macht mich weder bei Bumble noch bei Badoo arm, das ist höchstens mal ein Cocktail weniger beim Feiern gehen. Also ich möchte den maximalen Komfort haben, ich will Fotos swipen, wann es mir gefällt, ich will die Matchdauer verlängern können und möchte mein Profil in Szene setzen, wenn es mir passt. Und ich finde preislich sind beide Anbieter echt okay. Wenn ich da an manch große, professionelle Singlebörse denke, ist es sogar günstig, eine App zu nutzen.“

Bumble bietet zwei Zahlungsarten an. Beim Bumble Boost wird das eigene Profil für die entsprechende Zeit stärker promotet. Das Angebot beginnt bei der Wochenmitgliedschaft für 8,49 Euro und hört bei der sechsmonatigen Mitgliedschaft für 12,67 Euro pro Monat auf. Zusätzlich können Coins gekauft werden, für die Reaktivierung von Matches und anderen praktischen Gimmicks. Die Coins können ab 5 Coins für 7,99 Euro bis zu 30 Coins für 34,99 gekauft werden. Da pro Tag nur ein Match verlängert werden kann, sind 5 Coins durchaus ausreichend für einen längeren Zeitraum.

Bei Badoo ist gleich zu kritisieren, dass die Mitgliedschaft automatisch verlängert wird und die Kündigung im Account nicht ausreicht. Es ist nötig, im App-Store zu kündigen, sonst wachsen die Kosten weiter an. Auch Badoo hat eine Wochenmitgliedschaft im Angebot, die für 5,99 Euro pro Woche zu haben ist. Die sechsmonatige Mitgliedschaft kostet 10,83 Euro/Monat. Damit ist Badoo im direkten Vergleich günstiger als Bumble. Die Coins kosten bei Badoo 100 Coins = 3,00 Euro sowie 2.750 Coins 49,00 Euro.


Punktzahlen im Vergleich


Bumble vs. Badoo – die Kontaktaufnahme

„Bei Bumble haben die Männer eigentlich gar nichts zu melden. Wenn ich ein Match habe, schaue ich mir den Typen an. Gefällt mir sein Profil oder ist er sympathisch, habe ich 24 Stunden Zeit, ihm eine Nachricht zu schicken. Dann kann er mir antworten und mit mir chatten. Wenn ich ihm nicht schreibe, verfällt unser Match. Er kann einmalig um 24 Stunden verlängern, dann hab ich noch länger Zeit mich zu entscheiden. Das ist insoweit praktisch als dass ich manchmal nicht sofort sehe, wenn es gematcht hat und ich so keine interessanten Herren verpasse.“

Das Bumble-Konzept sorgt in den USA für die hohe Beliebtheit, denn tatsächlich entscheiden hier die Frauen, ob kommuniziert wird oder nicht. Bei Badoo kann jeder mit jedem kommunizieren, vorausgesetzt, es gab zuvor ein Match. Dafür werden Fotos, ganz im typischen Tinder-Style, nach links und rechts geswiped und wo es harmoniert, wird gematcht. Badoo macht kostenlose Nachrichten möglich, allerdings dürfen maximal 10 User pro Tag aktiv angeschrieben werden. Mit Coins kann die Zahl auf 30 erhöht werden.

Die Kommunikationsmöglichkeiten sind bei beiden Apps sehr ansprechend und wenn erstmal Chatpartner gefunden wurden, können diese per Live-Chat miteinander kommunizieren. Allerdings müssen die Herren bei Bumble tatsächlich geduldig sein, da sie von sich aus überhaupt keine Chance haben, selbst den Kontakt aufzubauen.

Die Vor- und Nachteile von Bumble vs. Badoo

Bumble Vorteile

  • Frauen haben die Power

  • Sehr gut strukturierte App

  • Live-Chat vorhanden

  • Männer können Matches verlängern

  • BBF fĂĽr die Suche nach Freundschaften

Bumble Nachteile

  • FĂĽr Männer teilweise langweilig (wenn sie sich aber keine MĂĽhe geben)

  • Zu wenig Mitglieder

  • Aktivität der Nutzer eher gering

Badoo Vorteile

  • Premium-Mitgliedschaft ist gĂĽnstig

  • Hohe Mitgliederanzahl

  • Desktop und App-Version

  • 10 Nachrichten pro Tag gratis

  • Partnersuche ist möglich

Badoo Nachteile

 

  • Es entsteht automatisch ein Abo

  • Viele uninteressante Profile

  • Umkreissuche funktioniert nicht optimal

     

     


Unsere Empfehlung: Lemonswan
Die Partnerbörse die Frauen versteht

Lemonswan ist die faire Partnerbörse, die Frauen versteht. Diese Online Dating Plattform geht nämlich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Frauen ein. Und wen wundert's: Den Männern gefällt es hier auch, denn sie finden bei Lemonswan viele Frauen mit Spaß am Online Dating.


Fazit: Bumble oder Badoo – wo funkt es am schnellsten?

„Mein klarer Favorit ist Bumble, weil mir das Konzept gefällt und ich die günstigen Preise echt ansprechend finde. Klar, Badoo ist noch günstiger, aber für die dummen Nachrichten, die ich da bekommen habe, müsste ich eigentlich Schmerzensgeld bekommen. Für mich ist daher klar: meinen Bumble-Account behalte ich, bei Badoo melde ich mich wieder ab.“

Bumble ist durch sein einzigartiges Konzept eine Besonderheit und in den USA sehr beliebt. Hinzu kommt, dass hier im BBF-Modus auch nach einer besten Freundschaft gesucht werden kann. Auch in diesem Segment sind aber leider zu wenige Mitglieder vorhanden. Bleibt zu hoffen, dass sich das noch ändert, denn viele Nutzer schwärmen regelrecht von Bumble.

Welche Alternativen zu Bumble und Badoo gibt es? Nachfolgend unsere Empfehlungen



Geschrieben von:
Mareike
Mareike ist unsere Expertin fĂĽr Familienreisen und Online Flirts
Mareike ist zwar für einen Flirt immer zu haben, doch ist sie längst glücklich vergeben. Die zweifache Mutter hatte dennoch ein Faible für diverse Flirt Apps, die sie allerdings rein aus beruflicher perspektive testet und analysiert. Ein Thema das Mareike sehr am Herzen liegt sind Familienreisen. Als Expertin auf diesem Gebiet teilt sie Ihre Erfahrungen gerne mit der Leserschaft des Käufer-Kompass.