Romeo.com: Langfristige Liebe oder schnelle One-Night-Stands? Das suchen Männer auf Romeo.com


50%

(50/100 Punkten)


Auf Romeo.com sind schnelle Kontakte unter Männern vorprogrammiert. Es geht hier aber häufig um schnelle, unverbindliche Dates, statt großer Liebe.
Eine der bekanntesten Dating Seiten für Schwule
sagt Ben

Ehemals als Gayromeo und Planet Romeo bekannt, ist Romeo eine Plattform für Männer, die auf der Suche nach einem männlichen Partner sind. Hier geht es nicht nur um die Liebe, sondern auch um erotische Bekanntschaften.

Wie gut Romeo in der Gay Szene funktioniert, haben wir uns nun näher angesehen und mit anderen, ähnlichen Dating-Seiten für die Schwulenszene verglichen.



Romeo.com im Vergleich

Seriöse Partnersuche für Gays und Lesben

Bei GayParship suchen Homosexuelle nach einem Partner für eine feste Beziehung. GayParship ist die beliebteste Partnerbörse im Segment der Suche nach der großen Liebe.

Große Dating Community für die LGBT Szene

Gay.de gehört zu den größten Anlaufstellen für gleichgeschlechtliche Liebe im deutschen Internet. Hier suchen sowohl schwule Männer als auch lesbische Frauen nach einem Gegenstück.

Größte Social Dating App für Schwule

Grindr ist die weltweit größte Social Networking und Dating App für alle Schwulen, Bi‘s und Trans-Menschen, die sich unkompliziert mit Gleichgesinnten vernetzen möchten.

Eine der bekanntesten Dating Seiten für Schwule

Auf Romeo.com sind schnelle Kontakte unter Männern vorprogrammiert. Es geht hier aber häufig um schnelle, unverbindliche Dates, statt großer Liebe.

Für Schwule mit Lust auf Erotik

Gayroyal ist einer der Marktführer in Sachen schwules Dating und interagiert europaweit. Während die Zahlen in Europa hoch sind, scheinen die Deutschen noch nicht so viel Zulauf zur Plattform zu finden.


Romeo.com Vorteile

  • Wirklich nur Männer

  • Praktische App für unterwegs

  • Alle Kontaktaufnahmen sind kostenlos

  • Viele Events gelistet


Romeo.com Nachteile

  • Sex ist das primäre Thema

  • Vulgäre Nachrichten nerven


Für Romeos und alle, die es werden wollen

Timm ist 32, schwul und auf der Suche nach einem festen Freund. Er hat genug von sexuellen Abenteuern und möchte sich fest binden und sein Herz verschenken. Bei vielen Dating-Apps hat er frustriert aufgegeben, jetzt hat er Romeo für sich entdeckt und schildert seine Erfahrungen detailreich, mit allen Höhen und Tiefen.

„Romeo (ehemals Planet Romeo) wurde mir von einem Kumpel aus der Szene empfohlen. Er erklärte mir, dass er eine zahlreichen One-Night-Stands hier kennenlernt. Allerdings behauptete er auch, dass sich hier auch Männer verlieben wollen. Ganz ehrlich? In den ersten vier Wochen meiner Mitgliedschaft habe ich das für eine Illusion gehalten. Wenn ich schätzen müsste, suchen hier nur 5 % der Männer was Festes, der Rest will doch einfach nur ******. “

Etwa 400.000 Männer aus Deutschland haben bereits den Weg zu Romeo gefunden. Pro Woche treiben sich etwa 80.000 davon aktiv auf der Plattform rum. Die Suche ist extrem breit gefächert, von der Suche nach Fetischkontakten, über One-Night-Stands, bis hin zur Suche nach der großen Liebe des Lebens ist Romeo für alles offen. Timms Eindruck bestätigt sich aber, der Schwerpunkt scheint tatsächlich auf dem sexuellen Gebiet zu liegen.


Unsere Empfehlung: GayParship
Seriöse Partnersuche für Gays und Lesben

Bei GayParship suchen Homosexuelle nach einem Partner für eine feste Beziehung. GayParship ist die beliebteste Partnerbörse im Segment der Suche nach der großen Liebe.



Romeo.com: Schnelle Anmeldung, auch per Handy

„Angemeldet war ich bei Romeo wirklich schnell. Nachdem ich meinen Namen und mein Alter ausgewählt hatte, musste ich nur noch meine E-Mailadresse bestätigen. Mich hat es ein bisschen gestört, dass ich mich nicht direkt über Google oder Facebook anmelden konnte, das war ich bislang immer so gewohnt. Außerdem war ich erst mal überrascht, dass sich auch Escort-Boys anmelden dürfen. Darauf kam ich, weil ich auswählen musste, ob ich ein Privatmensch, ein Escort-Boy oder ein Guide bin.“

Tatsächlich ist Romeo auch eine Plattform, bei der Escort-Boys auf die Suche nach neuen Kunden gehen können. Bei deiner Registrierung musst du daher darauf achten, dass du den richtigen Profiltyp auswählst.

Wenn du als Privatperson eine andere Privatperson daten möchtest, melde dich als Privatprofil an. Suchst du hingegen Boys, die für ein Taschengeld mit dir aktiv sein wollen, wähle das Escort-Profil. Und wenn du Betreiber einer Event-Location bist oder eines Clubs, dann wählst du die Guide-Registrierung aus.



Romeo.com: Zu viele ungewünschte Informationen

„Ganz ehrlich? Es hat sich genau das bestätigt, was ich im Reallife auch schon so erlebt habe. Ich habe einfach kaum Chancen, einen Mann fürs Leben zu finden. Permanent flatterten mir die Nachrichten ins Postfach mit Anfragen, ob ich Fotos von meinem besten Stück zeigen würde oder ob ich bereit für ein schnelles Date wäre.

Lesen die Jungs denn einfach die Profiltexte nicht? Ich habe in meinem Profil direkt geschrieben, dass ich auf der Suche nach einem Mann für eine feste Beziehung bin. Ziemlich lästig, wirklich!

„Die Erfahrung von Timm teilen viele Romeo-Benutzer und sind darüber auch alles andere als erfreut. Doch die gute Nachricht ist, dass es auch anders geht! Wer aktiv sucht und seine Suchergebnisse nach der gewünschten Präferenz sortiert, der hat echte Chancen, Romeos auf der Suche nach ihrem Herzens-Romeo zu treffen. Die unangenehmen und unangemessenen Anfragen können blockiert werden.

Andererseits bietet die Aktivität natürlich auch einen Vorteil:

Bist du selbst auf der Suche nach einer schnellen Nummer, dann wirst du bei Romeo ganz sicher fündig. Hinzu kommt, dass du gezielt auf die Suche nach Locations und Clubs gehen kannst, wo du dann direkt vor Ort mit netten Männern flirten kannst.

Unser Tipp: Lass dich nicht abschrecken von allzu obszönen Anfragen. Frauen in der Dating-Szene kennen das Problem und erleben es immer wieder. Dennoch gibt es auch in diesem Bereich immer wieder Erfolgsmeldungen. Du musst deinen Romeo eben nur etwas sorgfältiger suchen!


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie GayParship. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Kontaktaufnahme zu anderen Romeos

„Ich wurde schon nach wenigen Stunden zu so vielen Freundeslisten hinzugefügt, dass ich mich echt sympathisch gefühlt habe. Die Kontaktmöglichkeiten sind in Ordnung, nicht überragend, aber akzeptabel. Am wichtigsten finde ich, dass jedes Mitglied kostenlose Nachrichten versenden kann. Und das ist entscheidend, denn Fußspuren hinterlassen oder andere einfach zur Freundesliste setzen, führt langfristig nicht zum Erfolg. Hier sollte man schon eine Mail verfassen und sein Interesse kundtun."

Die Kontaktaufnahme bei Romeo ist tatsächlich für alle Singles kostenlos. Die Fußspur-Funktion zeigt einem anderen Profilbesitzer an, dass du ihn besucht hast. Diese Option steht aber nur für jene Romeos zur Verfügung, die eine Bezahlmitgliedschaft haben.

Ob Chatten, Nachrichten schreiben oder Freundesanfrage versenden, wenn du andere Singles kennenlernen möchtest, musst du aktiv sein. Alle Kontaktoptionen sind kostenfrei, so dass du erstmal in aller Ruhe ausprobieren kannst, ob es für dich funktioniert.

Punktzahlen im Vergleich


Das Fazit zu Romeo.com

„Ich finde es super, dass ich hier im Internet eine Plattform habe, wo ich wirklich nur auf Männer stoße, die ebenfalls auf Männer stehen. Ich finde es auch echt hilfreich, dass der Support eigentlich immer da ist und auch gesundheitliche Aufklärung zum Thema Safer Sex betrieben wird.

Am meisten haben mich eigentlich die sexuellen Anfragen gestört. Noch vor fünf Jahren hätte ich mich darüber gefreut, denn da war ich selbst ständig in einem anderen Bett. Heute suche ich aber eine Partnerschaft und ich glaube, dass wird bei Romeo ziemlich schwierig.

„Romeo.com, ehemals Gayromeo bzw. Planet Romeo, gehört zu den größten und bekanntesten Plattformen für bisexuelle und schwule Männer. Wer sich hier anmeldet, ist in vielen Fällen bereits geoutet, selbstbewusst und weiß was er will. Um einen Partner für die Liebe zu finden, muss ein bisschen Geduld investiert werden, denn die Anzahl jener, die sich lieber eine schöne Nacht machen möchten, ist durchaus ziemlich hoch.

Alles in allem ist Romeo aber eine gute Option für Schwule und bisexuelle Männer. Wer jedoch gezielt nach einem festen Partner für eine langfristige Beziehung sucht, wird vermutlich auf anderen Dating Plattformen für Schwule schneller erfolgreich.


Testergebnisse

Seriöse Partnersuche für Gays und Lesben
9,0

  • Ideal für die Suche nach einem festen Partner
  • Sehr viele, passende Partnervorschläge mit gleichen Interessen
  • Höflicher Umgang der Nutzer untereinander
  • Gut verständliche Menüführung, anfängergeeignet
  • Keine sexuellen Anzüglichkeiten
Große Dating Community für die LGBT Szene
7,5

  • Sehr guter Fakeschutz auf der Seite
  • Jugendschutz wird beachtet
  • Gute Struktur, leichte Bedienbarkeit der Seite
  • Kosten im soliden Mittelfeld, Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen
Größte Social Dating App für Schwule
6,0

  • Kostenlos nutzbar inklusive Nachrichtenversand
  • Schnelle Dates gewünscht und möglich
  • Sogar für Blackberrys erhältlich
Eine der bekanntesten Dating Seiten für Schwule
5,0

  • Wirklich nur Männer
  • Praktische App für unterwegs
  • Alle Kontaktaufnahmen sind kostenlos
  • Viele Events gelistet
Für Schwule mit Lust auf Erotik
4,5

  • keine Frauen angemeldet
  • breites Altersspektrum von 18 bis 60 ca.
  • viele Kontaktmöglichkeiten
  • fast immer jemand online


Nutzerwertungen und Nutzerfeedback

Durchschnittliche Nutzerwertung
0
Noch keine Bewertungen vorhanden