Tinder oder Bumble? Was ist besser?

Wenn du dich schon einmal mit dem Thema Dating auseinandergesetzt hast, wirst du Tinder kennen. Doch wie sieht es mit Bumble aus? Jener Dating-App, die von einer ehemaligen Tinder-Mitarbeiterin gegrĂĽndet wurde und den Frauen die Kontrolle gibt?

Wie gut ist Bumble im Vergleich zu Tinder wirklich und welche Erfolge können hier erzielt werden? Die 22-jährige Natascha hat sich getraut und sich beide Apps installiert. Ihre Erlebnisse? Aufregend, tragisch, komisch und vor allem kurios.

Tinder und die Show der Selbstdarsteller

„Tinder kannte ich natürlich schon länger, habe es mir aber nie runtergeladen. Als ich irgendwann, doch Lust hatte eine neue Beziehung einzugehen, habe ich mich dafür entschieden. Und was soll ich sagen? Download und Registrierung funktionieren super einfach. Dann geht es los mit hin- und herwischen. Wer gefällt, wer gefällt nicht. Gar nicht so einfach, überhaupt die echten Charaktere hinter den ganzen Poser-Fotos zu erkennen, denn davon wimmelt es bei Tinder. Aufgepumpte, oberkörperfreie Typen machen ca. 80 Prozent der Männer bei Tinder aus.“

Die Erfahrungen decken sich mit den Aussagen anderer Frauen bei Tinder. Die meisten Männer versuchen sich (in ihren Augen) so attraktiv wie möglich darzustellen. Ein gestählter Body gilt (unter den Herren) heute eben als Schönheitsideal. Fairerweise muss dazu gesagt werden, dass bei den Frauen die gleiche Form der Selbstdarstellung praktiziert wird, hier eben im Bikini oder mit besonders aufreizendem Ausschnitt.

Die Bumble-Mitglieder und ihr Alleinstellungsmerkmal

„Bei Bumble ist mir gleich aufgefallen, dass die Männer sich hier elitärer fühlen, warum auch immer. Tinder kann jeder, aber Bumble ist eben etwas anderes. Hier habe ich viel mehr Exoten und ausgefallene Typen kennengelernt als den Einheitsbrei bei Tinder. Wirklich positiver war das aber auch nicht. Denn ich möchte weder einen Bodybuilder ohne Gesicht kennenlernen noch einen Lebemann, der ausgestopfte Eichhörnchen sammelt und von seiner Partnerin das gleiche Hobby erwartet.“

Das Bumble-Konzept ist nicht viel anders als das Konzept von Tinder, mit einigen Feinheiten. Hier entscheiden die Frauen, ob sie Kontakt zu den Männern aufnehmen möchten. Dennoch scheint es tatsächlich so, als sehen sich „Bumbler“ als eine besondere Spezies an. Vielleicht sind sie das sogar in einer Zeit, wo die meisten Menschen zwischen 18 und 25 Tinder als die Nummer 1 in Sachen Onlinedating ansehen?

Tinder und die Nachrichtenflut

„Ich bin positiv an Tinder herangegangen. Wer sympathisch aussah und nicht nur aus Muskeln bestand, wurde erst einmal geliked. Und so habe ich schnell jede Menge Matches zusammen gehabt. Und das war mein Fehler! Denn vom Match bis zur Nachricht vergehen bei den meisten Männern nur wenige Sekunden. Wie machen die das? Haben sie eine Nachricht für alle irgendwo in ihrem Zwischenspeicher?

Es schien mir so, denn besonders originell war fast keine Post, meist bestanden die Texte nur aus wenigen Worten. Nur einer ist mir direkt aufgefallen! Seine Nachricht lautete: „Wenn du dich heute mit mir triffst, verhinderst du, dass ich mich sinnlos betrinke.“ Ich antwortete ihm mit einem herzlichen Prost.“

Einfallsreichtum gehört nicht unbedingt zu den Stärken des durchschnittlichen Tinder-Nutzers. Natürlich soll das nicht alle über einen Kamm scheren, doch die Erstnachricht fällt hier nicht selten sehr kurz, knapp und wenig einladend auf. Immerhin, die meisten Männer sagen recht schnell, wonach sie suchen. Und das ist eben meist nur die schnelle Nummer. Bei Tinder wird überwiegend nach Dates, Sex oder einem Flirt per Web gesucht. Eine Beziehung eingehen? Bei Tinder eher selten.

Bumble und die Macht der Frauen

„Ich fand es von Anfang an positiv, dass ich als Frau bei Bumble entscheide, welchem meiner Matches ich schreiben möchte. Männer können mich liken und wenn wir eine Übereinstimmung haben, gebe ich mit meiner ersten Nachricht das „Go“. Blöd finde ich aber, dass ich hierfür nur 24 Stunden Zeit habe. Gehen die denn ernsthaft davon aus, dass ich ständig am Handy hänge? Manchmal habe ich erst nach zwei Tagen wieder Zeit in die App zu schauen, dann sind meine Chancen aber schon vorbei.“

Ein Problem, was bei Bumble häufiger kritisiert wird. Frauen dürfen hier frei entscheiden, ob sie einem Match eine Nachricht schicken möchten. Aber sie müssen sich schnell entscheiden, sonst ist das Match verloren. Zwar gibt es einmal pro Tag die Möglichkeit ein Match zu verlängern (für Frauen und Männer), doch wer mehrere Matches hat, steht dennoch vor einer größeren Entscheidung. Hier sollte der Anbieter vielleicht nachbessern und die Zeit zumindest auf 48 Stunden erhöhen.

Tinder im Pro- und Contracheck

„Tinder ist eben der Klassiker. Mehrere Millionen Mitglieder in Deutschland können sich doch nicht irren, oder? Ich finde schon, dass die App eine Daseinsberechtigung hat, und einige Dinge haben mir gut gefallen. Es gibt aber auch ein paar Punkte, die mir nicht gefallen!“

Pro:

  • Schneller Download, schnelle Registrierung
  • SpaĂźfaktor ist hoch
  • Unkompliziert herausfinden, wer so in der Nähe ist
  • Matches bleiben länger als 24 Stunden bestehen
  • Im Vergleich zu anderen Datingmöglichkeiten recht gĂĽnstig

Contra:

  • Oberflächlich ohne Ende, hier zählt nur das beste Foto
  • Die meisten Männer suchen nur das eine
  • FĂĽr Frauen ist die Nachrichtenflut nur schwer zu bewältigen
  • Einfallsreiche Nachrichten sind seltener als Einhörner

Bumble im Pro- und Contracheck

„Auch Bumble ist nicht schlecht und in vielen Bereichen komplett kostenlos nutzbar. Daher kann man es wenigstens einmal ausprobieren. Für Frauen finde ich es interessant, dass sie das Zepter übernehmen und entscheiden, mit wem sie überhaupt Kontakt haben können. Doch es gibt auch ein paar Haken, die mich leider gestört haben.“

Pro:

  • Neues Konzept, die Frau entscheidet
  • Mehr Exoten, weniger Posing
  • Wenig Schnick-Schnack, gute Funktionen
  • Mal eine Alternative zu Tinder

Contra:

  • Frauen dĂĽrfen seit Januar 2021 keine Bikinifotos in der Wohnung mehr hochladen
  • Nur 24 Stunden Zeit, um ein Match anzuschreiben
  • Die Nutzeranzahl in Deutschland, Ă–sterreich und der Schweiz sind noch gering

Fazit:

„Ich tue mich schwer, Tinder und Bumble miteinander zu vergleichen. Wer auf Masse statt Klasse setzt, ist bei Tinder an der richtigen Adresse. Bumble hat weniger Masse, aber auch nicht unbedingt mehr Klasse. Für Frauen ist es interessant, wenn sie sich ihre Kontakte genauer aussuchen möchten.“

Auch wenn Tinder und Bumble ähnlich funktionieren, unterscheiden sich die Apps in einigen Punkten. Wer mit dem Konzept des schnellen Smartphone-Datings sympathisiert, kann aufgrund der kostenlosen Nutzbarkeit (Premium-Optionen sind aber vorhanden) einfach bei beiden Anbietern mal einen Blick reinwerfen. Wer auf eine direkte und seriöse Partnersuche setzt, wird bei beiden Diensten nicht glücklich werden.

Welche besseren Alternativen gibt es zu Bumble und Tinder?

Nachfolgend unsere Ăśbersicht mit den besten Alternativ-Apps


Testergebnisse

Bekannteste Sexdating App in Deutschland

  • FĂĽr Frauen ist die Mitgliedschaft vollkommen kostenlos
  • Kostenlose Anmeldung
  • Sehr viele aktive Mitglieder

Erfolgschance: 57 %

Kosten: ab 19,90 € / Monat

Mitglieder: ca. 650.000


Eine der größten und bekanntesten Singlebörsen

  • GroĂźe Mitgliederbasis in Deutschland
  • Anonymität wird gewahrt
  • Kostenlose Anmeldung

Erfolgschance: 44 %

Kosten: ab 9,99 € / Monat

Mitglieder: ca. 6 Mio.


Große Singlebörse für unkomplizierte Flirts und mehr

  • Viele Mitglieder
  • Nette Leute getroffen
  • Passt zur Suche nach Tinder oder Bumble

Erfolgschance: 39 %


Die Dating App bei der Frauen das Sagen haben

  • Die Registrierung ist einfach und schnell
  • Sehr viele aktive Mitglieder
  • Geprüfte Profile

Erfolgschance: 15 %


Singlebörse, auf der Erotik und Beziehung gesucht wird

  • Seriöser Anbieter mit langer Erfahrung
  • Ausgeglichenes Geschlechterverhältnis
  • Modernes Design

Erfolgschance: 12 %



Testergebnisse im Detail

C-date
Bekannteste Sexdating App in Deutschland

Mitglieder: ca. 650.000
Frauenquote: 47%
Männerquote: 53%

C-date ist zweifelsfrei die bekannteste Sexdating App in Deutschland! Die Webseite und die dazugehörige App wurden für Frauen und Männer konzipiert, die auf der Suche nach vollkommen unverbindlichen Sex-Abenteuern oder Affären sind.

  • FĂĽr Frauen ist die Mitgliedschaft vollkommen kostenlos
  • Du entscheidest, wem du dein eigenes Bild freischalten möchtest
  • Frauenquote ist hoch, was die Chancen deutlich erhöht
  • Community ĂĽberzeugt mit Aktivität
  1. Mitgliedschaft muss per Fax gekĂĽndigt werden
  2. Nur die Premium-Mitgliedschaft ermöglicht Männern eine uneingeschränkte Nutzung
  3. Keine Option zur Eingabe eines Profiltextes
  4. Vorschau des eigenen Profils ist etwas unĂĽbersichtlich

Preistabelle:

Dauer Pro Monat Gesamt
3 Monate 39,90€ 119,70€
6 Monate 29,90€ 179,40€
12 Monate 19,90€ 238,8€

LoveScout24
Eine der größten und bekanntesten Singlebörsen

Mitglieder: ca. 6 Mio.
Frauenquote: 40%
Männerquote: 60%

LoveScout24 gehört zu den ältesten und größten Singlebörsen in Deutschland. Früher hieß das Dating Portal Friendscout24. Die Seite wurde 2016 aber in LoveScout24 umbenannt, um die Suche nach der großen Liebe noch mehr in den Vordergrund zu rücken.

  • GroĂźe Mitgliederbasis in Deutschland
  • Alle Alters- und Gesellschaftsschichten vertreten
  • Hohe Erfolgsquote
  • GĂĽnstigere Preise fĂĽr das Premium Abo im Vergleich zu anderen Partnerbörsen
  • Ausgereifte Funktionen mit detaillierten Filteroptionen
  • Leicht zu kĂĽndigen. Auch online im Portal möglich
  • LoveScout24 Veranstaltet auch Offline Kennenlern-Events fĂĽr Mitglieder
  • Das „Connect-Paket“ ermöglicht auch die Kontaktaufnahme durch Nicht-Premiummitglieder
  1. UnĂĽbersichtliches GebĂĽhrenmodell, da einige Funktionen nicht im Premium-Abo enthalten sind
  2. Kontaktaufnahme meistens nur nach Kauf von Premium-Abo möglich
  3. Werbung in der App enthalten, wenn kein Premium-Abo gekauft wurde

Preistabelle:

Premium-Mitgliedschaft

Dauer Pro Monat Gesamt
1 Monat 39,99€ 39,99€
3 Monat 29,99€ 89,97€
6 Monate 24,99€ 149,94€
12 Monate 19,99€ 239,88€

Neu.de
Große Singlebörse für unkomplizierte Flirts und mehr

Neu.de ist eine sehr beliebte Singlebörse von dem gleichen Anbieter der auch Lovescout24 betreibt.

  • Viele Mitglieder
  • Direktes Unterhalten im Chat möglich
  • Nette und sympathische Profile
  • Super App, die wirklich gut funktioniert
  1. Nicht alle Singles antworten
  2. Support-Antwort dauert manchmal zu lange
Bumble
Die Dating App bei der Frauen das Sagen haben

Du hast mal wieder Lust auf neue soziale Kontakte oder auf ein schnelles Date?

  • Die Registrierung ist einfach und schnell
  • Die App kann komplett kostenfrei genutzt werden
  • Es gibt drei verschiedene Kontaktanlässe (Flirt, Freundschaft und Business)
  • Eine hohe Frauenquote, da Frauen den ersten Schritt machen
  1. In ländlichen Gebieten gibt es noch nicht so viele Nutzer
  2. Eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme besteht nur 24 Stunden. Man muss schnell sein.
  3. Männliche Nutzer müssen Geduld mitbringen
Lovepoint
Singlebörse, auf der Erotik und Beziehung gesucht wird

Viele haben Lovepoint vermutlich kaum auf dem Schirm, wenn es um Online-Dating geht. Dabei gilt die Singlebörse als eine Anlaufstelle für beides: Die Suche nach einem erotischen Abenteuer und nach einer festen Beziehung.

  • Seriöser Anbieter mit langer Erfahrung
  • App fĂĽr Android und iOS erhältlich
  • Sowohl fĂĽr Erotik als auch die Partnersuche geeignet
  • Wenige Fake-Profile
  • Laufzeiten enden automatisch
  1. Ohne Upgrade keine Kontaktfunktionen (für Männer)
  2. Vergleichsweise wenig Mitglieder
  3. Frauen sind sehr wählerisch

Unsere Empfehlung: C-date
Bekannteste Sexdating App in Deutschland

C-date ist zweifelsfrei die bekannteste Sexdating App in Deutschland! Die Webseite und die dazugehörige App wurden für Frauen und Männer konzipiert, die auf der Suche nach vollkommen unverbindlichen Sex-Abenteuern oder Affären sind.



Punktzahlen im Vergleich


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie C-date. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!