Singlebörsen für Alleinerziehende: Welche ist die Beste?

„Partnerin gesucht, ohne Kinder!“  So, oder so ähnlich, lauten viele Kontaktanzeigen von Männern, die sich neu verlieben möchten.

Alleinerziehende Mütter, aber auch Väter, haben es deutlich schwieriger auf dem Markt der Singles. Insbesondere wenn der Wunsch nach Familiengründung beim Gegenüber noch vorhanden ist, sind Kinder oft ein Ausschlusskriterium. Traurig, aber wahr!

Tim, Nadja und Stella haben eines gemeinsam: Sie sind Single und Alleinerziehend. Sie haben sich alle drei, getrennt voneinander, für Online-Dating entschieden. Welche Erfahrungen sie dort gemacht haben und warum nicht jede Singlebörse geeignet ist, erzählen sie gern.

Akademiker vs. Alleinerziehende – ein Ausschlusskriterium?

Nadja ist 29 Jahre alt, hat eine 4-jährige Tochter und ist alleinerziehend und berufstätig. Sie schafft es wunderbar den Alltag und ihr Kind unter einen Hut zu bekommen, doch ihr fehlt ein Mann an ihrer Seite.

„Ich habe in den letzten zwei Jahren oft Männer kennengelernt, wenn ich mit meinen Freundinnen aus war. Viele haben mit mir geflirtet und mit einem habe ich mich sogar richtig gut unterhalten. Er wollte mich zu einem Date ausführen und ich dachte schon, dass kann was werden. Als ich ihm dann von meiner Tochter erzählte, war es vorbei mit dem Flirt. Er gab mir einen Korb und begründete das damit, dass er gern selbst eigene Kinder haben möchte. Das war eine ziemliche Enttäuschung.“

Was Nadja erlebt hat ist kein Einzelfall. Kinder stellen für viele Singles eine scheinbare Bedrohung dar, sie haben Angst, in eine bestehende Familie zu kommen und verweigern das nähere Kennenlernen schon, obwohl die Chemie stimmt. Ein Phänomen, was auch bei Singlebörsen vorhanden ist.

„Nach dieser Enttäuschung habe ich angefangen im Netz zu suchen. Ich entschied mich zunächst für Parship, weil ich hiervon nur gutes gehört hatte. Es war eine Katastrophe. Ich habe Partnervorschläge bekommen, die auch allesamt gut zu mir passten. Doch ein Kind war für die Männerwelt nicht vorstellbar. Ich traf überwiegend auf Akademiker, deren Karriereplanung nicht abgeschlossen war und die in Sachen Karriere Ansprüche an ihre künftigen Partnerinnen haben. Da bin ich mit meinem Teilzeitjob als Arzthelferin durchs Raster gefallen und so habe ich mich nach einem halben Jahr abgemeldet.“

Warum nicht jede Singlebörse für Alleinerziehende geeignet ist

Nadjas Schilderungen zeigen authentisch und nah, was das Problem verschiedener Singlebörsen ist:

Parship, was Nadja als Beispiel nannte, ist das Paradebeispiel. Mit über 70 Prozent sind hier zahlreiche Akademiker vertreten, die nach einer ebenso gebildeten Partnerin suchen. Ein Kind passt für die meisten Singles nicht ins Bild. Wer sich hier anmeldet ist schwerpunktmäßig zwischen 30 und 40 Jahren alt. Ein Alter, in dem die Familienplanung nicht selten abgeschlossen ist. Vorhandene Kinder aber werden dennoch nicht erwartet.

Ob es hier nicht an der Zeit für die Singlewelt wäre, einmal umzudenken? Denn ein Kind ist kein Hindernis für eine erfolgreiche Partnerschaft!

„Ich war wirklich enttäuscht und habe dann ein bisschen recherchiert. Meinen nächsten Versuch wagte ich bei Match Patch, da diese Website speziell für Alleinerziehende geeignet ist.

Mein größter Kritikpunkt?

Es gibt viel zu wenige Mitglieder, weil die Seite einfach nirgendwo bekannt ist. Außerdem ist der Frauenanteil bedeutend höher, was die Suche erschwert. Langfristig glaube ich aber, dass solche gezielten Plattformen besser geeignet sind, wenn es darum geht als Alleinerziehende einen Partner zu finden.

Ist Partnersuche mit Kind für Männer leichter?

Tim ist 33, alleinerziehender Vater und seine beiden Kinder leben bei ihm. Er hat regelmäßig Kontakt zu seiner Expartnerin, die die Kinder an den Wochenenden nimmt. Seit drei Jahren ist er Single und sucht seitdem eine neue Freundin. Seine Kumpels können das nicht verstehen. Sie sind der Meinung, dass ein Mann mit Kind beste Chancen hat, da Frauen allesamt Kinder lieben!

„Meine Freunde sagen immer zu mir: Mit einem Hundewelpen oder einem Kind bist du doch der Traum einer jeden Frau. Sie irren sich!

Denn auch wenn die meisten Frauen kein Problem mit dem Kind, oder in meinem Fall mit beiden Kindern, haben, ist das Problem die Kindesmutter!

Eifersucht spielt hier eine große Rolle. Seit der Trennung von meiner Exfrau hatte ich eine Freundin. Die Beziehung scheiterte, weil sie nicht akzeptieren konnte, dass die Kindesmutter und ich keine Feinde, sondern Freunde sind. Wir mögen uns immer noch, auch wenn unsere Beziehung vorbei ist.“

Ein Punkt, den tatsächlich viele Singleväter erfahren müssen:

Frauen fühlen sich oft durch „die Ex“ verunsichert, die noch immer einen großen Teil des Lebens beeinflusst. Obwohl es für die Kinder sicherlich wünschenswert ist, wenn beide Eltern miteinander umgehen können. Doch auch „die Ex“ macht es „der Neuen“ nicht immer einfach. Hier braucht es Fingerspitzengefühl, damit alle Parteien zufrieden und glücklich sind. Ob sich online die besseren Partner finden lassen?

„Nachdem die Beziehung mit meiner Freundin scheiterte, habe ich mich bei PartnersuchemitKind.de angemeldet und hier mein Glück versucht. Es ist ein gutes Gefühl, dass ich hier gar nicht erst erklären muss, dass ich schon Vater bin und Kinder habe. Denn wer sich dort anmeldet, ist in der gleichen Situation.

Mein Traum ist eine große Patchwork-Familie, in denen auch die Ex-Partnerinnen und Partner nicht ausgeschlossen werden. Vielleicht habe ich Glück, denn seit zwei Wochen schreibe ich mit einer gleichaltrigen Frau, die ebenfalls zwei Kinder hat und keine Probleme damit, dass ich die Kindesmutter noch immer gernhabe.“

Vorteile durch spezialisierte Singlebörsen

Tim beschreibt einen sehr wichtigen Faktor. Wer sich auf einer Singlebörse für Alleinerziehende anmeldet weiß, dass alle anderen Singles in der gleichen Lage sind. Denn die meisten Singles mit Kind haben schon einmal die Erfahrung gemacht, dass sie vielversprechende Kontakte geknüpft hatten und dann die Sprache auf die Kinder kam. Nicht selten wurden in diesem Moment Körbe verteilt, weil das Gegenüber mit dem Gedanken an ein fremdes Kind nicht umgehen könnte.

Die Angst, vor einem solchen Erlebnis, hat sich bei speziell für Alleinerziehende gemachten Singlebörsen erledigt. Hier treffen Singles aufeinander, die bereit sind eine neue Familie zu gründen und auch fremde Kinder zu akzeptieren. Jetzt kommt es nur noch darauf an, dass die Chemie stimmt und dass der passende Kontakt auch gefunden wird.

„Ich glaube, dass ich bei PartnersuchemitKind.de riesiges Glück hatte. Denn die Mitgliederanzahl ist gering und die Chancen, hier jemanden zu finden, schätze ich als nicht so hoch ein wie bei Parship und Co. Ich war aber auch extrem aktiv, habe jeden Tag Mails verschickt, mein Profil wie eine Visitenkarte gestaltet und jede Nachricht beantwortet. Dennoch, wir Männer sind in der Minderheit, denn bislang ist es eben in Deutschland so, dass die Kinder häufiger bei der Mutter bleiben, wenn sich die Eltern trennen.

Sind Dating Apps und Singlebörsen für Alleinerziehende das Richtige?

Stella ist 48 Jahre alt, hat eine 17-jährige Tochter und ist seit über 12 Jahren Single. Sie hat genug vom Alleinsein und wünscht sich nichts sehnlicher als einen Partner an ihrer Seite. Ihre Tochter ist unkompliziert. Sie selbst war es, die ihrer Mutter LoveScout24 empfohlen hat, eine der größten Singlebörsen Deutschlands, um endlich wieder „unter die Haube“ zu kommen.

„Meine Tochter ist mein Herzblatt. Wir haben ein sehr gutes Verhältnis und ich weiß, dass wenn sie nächstes Jahr auszieht, ich sie schrecklich vermissen werde. Als sie mir vorschlug, mich bei Lovescout24 anzumelden, war ich überhaupt nicht begeistert.

Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich in meinem Alter dort jemanden kennenlernen könnte. Und anfangs sah es auch wirklich nicht so aus. Von den 50 Nachrichten, die ich pro Tag bekam, waren 49 unter der Gürtellinie. Die Männer wollten mich „flachlegen“ und mehr als einmal wurde ich mit „heiße Milf“ und anderen Kosenamen angesprochen.

Ein typisches Problem der Singlebörsen ist, dass insbesondere die männlichen Kontakte keine Beziehung suchen, sondern eher eine lockere Affäre, eine Freundschaft Plus oder auch Sex. Singles wie Stella haben es daher schwer und brauchen viel Geduld, um das passende Gegenüber zu finden. Doch es ist möglich, bei Singlebörsen erfolgreich zu sein. Denn nicht alle Männer sind sexuell orientiert und es gibt durchaus Herren, die mehr als nur Sex möchten.

Spielt das Alter der Kinder bei der Partnersuche eine Rolle?

„Ich habe in meinem Profil angegeben, dass ich Kinder habe. Und wenn ich nicht gerade eine Nachricht bekam, die mich verführen sollte, war die Frage nach dem Alter meines Kindes scheinbar enorm wichtig.

Teilte ich mit, dass meine Tochter 17 ist, waren die Herren meist erleichtert. Einen habe ich gefragt, warum das Alter so wichtig sei. Er antwortete ganz ehrlich, dass er kein Vaterersatz für ein kleines Kind sein könnte, aber für ein erwachsenes Kind gern ein guter Freund sein möchte. Die Ehrlichkeit fand ich schön und deswegen bin ich nächste Woche mit ihm verabredet.“

Das Alter des Kindes ist bei der Partnersuche tatsächlich relevant. Denn je kleiner das Kind ist, desto mehr Aufmerksamkeit der Mutter/des Vaters wird noch benötigt. Ältere Kinder haben bereits ihr eigenes Leben, gehen mit Freunden aus, ziehen irgendwann aus und nabeln sich von den Eltern ab. Viele kinderlose Singles fühlen sich tatsächlich auch von einem vorhandenen Kind bedroht und haben Angst, nicht genug Aufmerksamkeit zu bekommen.

Die gute Nachricht für Alleinerziehende ist daher, dass mit wachsendem Alter, die Chancen auf eine Partnerschaft wieder steigen. Doch natürlich haben auch Mütter und Väter mit kleineren Kindern Chancen, wenn sie auf der richtigen Plattform suchen. Schwierig wird es erst dann, wenn klassische Partnervermittlungen genutzt werden, da der Fokus der User hier auf etwas anderem liegt.

Sind Partnervermittlungen geeigneter für Alleinerziehende?

Die klassische Partnervermittlung unterscheidet sich in der Vermittlungssystematik von den gewöhnlichen Apps und Singlebörsen. Denn hier wird anhand wissenschaftlicher Tests ermittelt, wer gut zusammenpasst.

Lohnt sich das Angebot der Partnerbörsen auch für Alleinerziehende oder sind hier die Chancen eher schlecht?

Nadja, die sich bei Partnervermittlungen angemeldet hatte, weiß einiges zu berichten.

„Bei meiner Suche habe ich festgestellt, dass Partnerbörse nicht gleich Partnerbörse ist. Es gibt hierbei deutliche Unterschiede. So würde ich zum Beispiel keine Partnervermittlung wie ElitePartner mehr auswählen, da ich hier überwiegend das Gefühl hatte, dass die meisten Singles noch stark auf Karriere statt auf Familie eingestellt sind.

Ich finde so ein Portal wie Elitepartner zwar gut gelungen, doch die Ansprüche der meisten dort registrierten Singles kann ich derzeit nicht erfüllen.

Ich glaube ohnehin, dass es für Nicht-Akademiker schwierig ist, doch das lässt sich mit Bildung und finanzieller Unabhängigkeit noch gut kompensieren. Für einen Akademiker ist ein Kind aber fast immer ein KO-Kriterium und insbesondere bei Elitepartner legen die Singles viel Wert auf den Bildungsgrad, auf Karriere und aufs Einkommen. Mit meinem Kind kann ich keine riesigen Sprünge machen, ich bin nicht reich und kann derzeit auch nur Teilzeit arbeiten.“

Die Vor- und Nachteile klassischer Partnervermittlungen anhand Nadjas persönlicher Erlebnisse

Vorteile:

  • Hohes Niveau bei den Partnervorschlägen
  • Angenehme Kommunikation
  • Für ernsthafte Partnersuchen optimal geeignet
  • Sehr hilfsbereiter Support, hohe Seriosität
  • Gute Erfolgsraten für Singles

Nachteile:

  • Viele Nutzer suchen Singles ohne Kind
  • Frauen mit Kindern werden von Männern abgelehnt
  • Hohe Kosten, die teilweise nicht zu entrichten sind
  • Keine gezielte Rubrik für Alleinerziehende

Während der klassische Single mit Niveau bei einer Partnervermittlung wie Elitepartner gut aufgehoben ist, bieten sich für Alleinerziehende bessere Optionen an.

Es wäre wünschenswert, wenn große Partnerbörsen ihrerseits eine Rubrik erstellen würden, in der sich Alleinerziehende kennenlernen können. Wir gehen davon aus, dass ein solches Angebot gut genutzt werden würde. Lemonswan hat hier bereits den richtigen Weg eingeschlagen und bietet sogar allen alleinerziehenden Singles an, ihren Dienst kostenlos zu nutzen.

Auch Parship bietet keine schlechten Chancen für alleinerziehende Singles, aber nicht aus dem Grund der treffenden Ansprache dieser Zielgruppen, sondern einfach aufgrund der Größe der Dating Plattform. Parship hat so viele aktive Mitglieder, so dass hier generell die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, ein passendes Gegenstück zu finden. Egal ob alleinerziehend oder nicht. Als alleinerziehende Mutter oder Vater, sollte man aber trotzdem etwas Geduld mitbringen, da nicht alle dort angemeldeten Singles, offen für einen Partner mit Kind sind.

Die Vor- und Nachteile von Singlebörsen für Alleinerziehende

In Abgrenzung zu Partnerbörsen, sind die klassischen Singlebörsen (Beispielsweise LoveScout24) viel breiter aufgestellt und für jegliche Ansprüche offen.

Hier wird allerdings nicht nur nach einer Partnerschaft, sondern häufig auch nach erotischen Dates, Flirts und lockeren Kontakten gesucht. Wer ausschließlich einen Partner sucht, braucht hier viel Geduld. Stella, die eine gewöhnliche Singlebörse genutzt hat, weiß wie schwierig es werden kann.

„Mit viel Spucke und Geduld kommt man hier ans Ziel!

Ich war bei Lovescout24, aber es gibt ja noch weitere Möglichkeiten, so zum Beispiel Neu.de und vieles mehr. Ich kann jeder Frau nur sagen, dass es hier viele Spinner gibt, aber auch Männer, die es ernst meinen.

Von störenden Nachrichten sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn die gibt es überall. Ich verstehe nicht, warum Männer auf Sex-Suche nicht solide Portale wie C-Date dafür nutzen. Hier würde ich hingehen, wenn ich eine erotische Begegnung suchen würde. Insgesamt würde ich Alleinerziehenden bei Singlebörsen durchaus eine Chance einräumen, da die Mitgliederanzahl hier riesig ist und der Akademikeranteil geringer.“

Die Vor- und Nachteile von klassischen Singlebörsen anhand Stellas persönlicher Erlebnisse:

Vorteile:

  • Riesige Mitgliederdatenbanken für viele Chancen
  • Nutzer aus allen Gesellschaftsschichten vorhanden
  • Günstiger als typische Partnervermittlungen
  • Suchfunktionen mit geschickten Filtern
  • Aktive Nutzer

Nachteile:

  • Viele Männer suchen nach Sex
  • Teilweise vulgäres Umgangsniveau
  • Es ist eine Menge Geduld notwendig
  • Keine optimierten Partnervorschläge

Singlebörsen sind ein Spiegel der Gesellschaft, denn hier findet sich von A wie Anwalt bis Z wie Zahnarzthelferin jede Gesellschaftsschicht, jede Berufsgruppe und jeder Interessenbereich. Wenn es Frauen gelingt, die nach Erotik suchenden Männer zu vermeiden, gibt es durchaus Chancen auf Erfolg. Insbesondere auch deshalb, weil viele Portale es ermöglichen, gezielt nach anderen Alleinerziehenden zu suchen.

Die Vor- und Nachteile von spezialisierten Singlebörsen für Alleinerziehende

Spezielle Portale für Alleinerziehende sollen dieser Gruppe dabei helfen, sich untereinander kennenzulernen. Der größte Vorteil ist, dass hier alle im gleichen Boot sitzen. Wer sich anmeldet, ist selbst Mutter oder Vater und auf der Suche nach einem passenden Gegenstück, für die Gründung einer Patchworkfamilie. Der größte Nachteil ist, dass die Mitgliederanzahlen so gering sind. Tim hat es ausprobiert und kann sich glücklich schätzen, denn er hat Kontakte geknüpft.

„Ich finde es wunderbar, dass es Singlebörsen für Väter wie mich gibt, die ihren Nachwuchs großziehen und dennoch Kontakt zur Exfrau haben. Ich habe auch wirklich Glück gehabt und eine nette Frau kennengelernt. Es ist aber nicht immer so einfach, ich glaube, vor allem Frauen haben es schwer. Denn wir Männer sind in der Minderheit, es sind weit mehr alleinerziehende Damen angemeldet als Herren. Hinzu kommt, dass die Mitgliederanzahl generell extrem gering ist. Manchmal war an den Abenden nichts los und es dauerte Tage, bis eine Nachricht beantwortet wurde.

Die Vor- und Nachteile in spezialisierten Singlebörsen anhand Tims persönlicher Erlebnisse:

Vorteile:

  • Nur Gleichgesinnte treffen zusammen
  • Der Faktor Kind wird nicht als störend gesehen
  • Es können sich auch nette Freundschaften entwickeln
  • Das Niveau ist ziemlich hoch

Die Nachteile:

  • Deutlich zu wenige Mitglieder
  • Eindeutig mehr Frauen als Männer angemeldet
  • Ohne Aktivität hat man hier keine Chance

Tatsächlich sind Plattformen wie Match-Patch, Mom-Dads-Kids und PartnersuchemitKind.de eher unbekannt und die meisten Singles versuchen es eher in Communitys oder bei Singlebörsen. Das ist schade, denn das Potenzial ist durchaus vorhanden. Durch den gemeinsamen Familienstand ergibt sich eine Basis zum Kennenlernen und oftmals entstehen so wunderbare Patchworkfamilien, in denen jeder Willkommen ist.

Unser Fazit:

Während die Chancen für Alleinerziehende bei elitären Partnervermittlungen schwierig sind, eignen sich Singlebörsen und ausgewählte Partnerbörsen etwas besser. Ideal geeignet sind hingegen Plattformen, die speziell auf diese Zielgruppe ausgerichtet sind. Hier treffen sich Singles, die ein oder mehrere Kinder haben oder sich einen Partner wünschen, der schon Mutter oder Vater ist. Würde hier ein bisschen mehr Werbung geschaltet und Aufmerksamkeit generiert, wäre das eine gute Möglichkeit, endlich mehr alleinerziehende Singles zusammenzubringen.

Diese Singlebörsen sind für alleinerziehende Singles zu empfehlen:



Testergebnisse

Die Partnerbörse die Frauen versteht

Lemonswan ist die faire Partnerbörse, die Frauen versteht. Diese Online Dating Plattform geht nämlich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Frauen ein. Und wen wundert's: Den Männern gefällt es hier auch, denn sie finden bei Lemonswan viele Frauen mit Spaß am Online Dating.

Sehr große und seriöse Partnerbörse

Sie kennen Parship aus der TV Werbung, von Plakaten und vielleicht auch von Erzählungen im Bekanntenkreis. Doch lohnt sich die investierte Zeit und Geld wirklich? Wie sehen die tatsächlichen Erfahrungen aus?

Spezialisiert auf alleinerziehende Singles

Match Patch gehört zu den größten spezialisierten Dating Seiten, die sich dem Thema Dating für Singles mit Familiensinn und für alleinerziehende Singles angenommen haben.

Kleine Dating-Seite für Alleinerziehende

Alleinerziehende Frauen und teilweise auch Männer suchen nach einem passenden Partner.

Single Eltern online finden

Singles mit Familiensinn oder alleinerziehende Eltern mit Kindern treffen hier andere Frauen und Männer die Single und alleinerziehend sind.

Unsere Empfehlung: Lemonswan
Die Partnerbörse die Frauen versteht

Lemonswan ist die faire Partnerbörse, die Frauen versteht. Diese Online Dating Plattform geht nämlich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Frauen ein. Und wen wundert's: Den Männern gefällt es hier auch, denn sie finden bei Lemonswan viele Frauen mit Spaß am Online Dating.



Punktzahlen im Vergleich


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie Lemonswan. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Testergebnisse

Die Partnerbörse die Frauen versteht
9,7

  • Ausgeprägte Privatsphären Features: Jeder Nutzer schaltet seine Fotos selbst frei
  • Es sind mehr Frauen als Männer angemeldet
  • Die Zahl der Nutzer steigt kontinuierlich. Bis jetzt ist das Portal jedoch kleiner als z.B. Parship
  • Die Profile werden erst nach gründlicher Prüfung freigeschaltet
  • Der Bildungshintergrund der Nutzer ist hoch
Sehr große und seriöse Partnerbörse
7,7

  • Akademikeranteil größer als 50% (das konnten wir nicht überprüfen, da Angaben im Profil natürlich von der Realität abweichen können)
  • Anteil von Männern und Frauen ist ausgewogen (wenn man sich auf die Profilangaben verlässt)
  • Jeden Tag melden sich viele neue Nutzer an
  • Allen Nutzern steht ein kostenloser Ratgeber zur Verfügung
  • Kostenloses Forum für die Nutzer zum Erfahrungsaustausch
  • Parship verzichtet auf das schnelle „Swipen“ und bietet damit mehr Zeit für die Profilbetrachtung
Spezialisiert auf alleinerziehende Singles
5,5

  • Spezialisiert auf Alleinerziehende
  • Viele freundliche Kontakte
  • Keine Fakes
Kleine Dating-Seite für Alleinerziehende
4,5

  • Sehr guter Kundenservice
  • Klare Spezialisierung auf alleinerziehende Singles
  • Mitglieder meinen es ernst mit der Partnersuche
Single Eltern online finden
3,0

  • Seriöse Seite für Alleinerziehende
  • Nur Singles mit Kind oder mit Familiensinn