Dating-Apps ab 50: Tinder für Singles über 50 und bessere Alternativen im Selbstversuch

Beim Wort „Dating-App“ würden vermutlich 80 Prozent der Menschen zwischen 18 und 25 Jahren sofort an Tinder denken. Denn Tinder ist, die bekannteste Dating-App in mehr als 160 Ländern!

Wer etwas auf sich hält „tindert“. Wischen bis zum Liebesglück lautet das Motto. Doch wie erfolgreich ist das Tinder-Konzept für Menschen über 50?

Patricia ist 52 Jahre alt, Single und kommt aus Bochum. Sie hatte Lust etwas zu experimentieren und hat sich alle gängigen Dating-Apps für ihre Altersgruppe angeschaut. Und darüber hinaus ist sie auch noch auf Tinder aktiv gewesen. Ihre Erfahrungen waren äußerst durchwachsen. Zu jeder einzelnen App hat die forsche Angestellte eines Großkonzerns ihr persönliches Fazit gezogen, aber auch Fakten gesammelt.

Weiblich, 50 Plus und sexuell begehrt

„Ich bin 52, kein bisschen alt und kein bisschen langweilig, aber trotzdem noch Single. Das nervt mich selbst und ich habe mich entschieden, die Angebote für meine Altersklasse einfach mal zu testen. Natürlich gibt es als PC-Variante noch ein paar Möglichkeiten mehr, für mich waren Apps aber interessanter. Ich mag es, dass ich von überall meine Nachrichten beantworten kann, flexibel bin und nicht immer den Rechner brauche. Außerdem sind viele Apps auch als Variante für den Desktop vorhanden und so kann ich mich entscheiden, was ich lieber möchte. Ich habe gute und schlechte Erfahrungen gesammelt, die absolut kuriosesten Erlebnisse hatte ich aber auf Tinder.“

Eigentlich ist es klar, dass Tinder für Ältere eher nicht geeignet ist. Der Altersschwerpunkt liegt zwischen 18 und 35 Jahren, selbst jenseits der 40 lichtet sich die Anzahl der Mitglieder bereits. Wie reagieren die Tinder-Nutzer also, wenn sich hier plötzlich eine 52-jährige anmeldet und auf der Suche nach einem echten Date ist?

„Für mich war die Tinder Erfahrung spannend, aber auch ganz klar entscheidend für mein weiteres Vorgehen. Ich habe mich nach sieben Tagen wieder abgemeldet. Ich habe mich ganz klassisch registriert, Fotos hochgeladen und bin auf die Suche gegangen. Wer mir gefallen hat wurde geliked, die anderen wurden „weggewischt“. Und auch wenn ich damit nicht gerechnet habe, bekam ich Matches. Männer, die mich kennenlernen wollten! Aber wofür?

„90 Prozent meiner Treffer waren mindestens 20 Jahre jünger als ich. So wirklich normal war davon vermutlich keiner. Ich bekam zehn Nachrichten. Acht davon waren eindeutig und zeigten, dass ich mit 52 sexuell begehrter bin als ich dachte. Ich lernte sogar einen neuen Ausdruck kennen, ich bin eine Gilf (Granny i`d like to f*ck). Da ich aber nicht auf der Suche nach jungen Männern bin, deren Mutterkomplex ich befriedigen kann, landeten meine Matches leider alle in der Tabuzone und so ist mein Tinderfazit klar:

Tinder für Ältere: völlig ungeeignet

Tinder ist für Menschen jenseits der 50 völlig ungeeignet, außer es geht darum, etwas Spaß zu haben. Wer hier als Frau einen Sexpartner in jungem Alter sucht, hat vermutlich innerhalb weniger Tage den passenden Kontakt an der Hand. Wer sich ein wenig mit Freundinnen amüsieren möchte (ja, auch jenseits der 50 ist man noch albern), ist hier auch gut bedient. Echte Absichten? Fehlanzeige!“

Die Dating-Apps für die Generation 50 Plus

Immer mehr Anbieter haben erkannt, dass der Bedarf an speziellen Datingportalen für Menschen über 50 groß ist. Und so gibt es vermehrt Apps, die sich an genau diese Altersgruppe richten. Die meisten davon sind Adaptionen der Desktop-Version, funktionieren aber auch eigenständig.

Zweisam.de – für einsame Herzen über 50

Zweisam ist ein Abkömmling der bekannten Dating-Portale Lovescout24 und Neu.de. Das Angebot steht als Desktopversion und Dating-App zur Verfügung. Bei Zweisam steht lockeres Kennenlernen im Vordergrund, die App richtet sich aber an Singles, die nach einer festen Partnerschaft suchen.

Nicht nur Partnervorschläge, sondern auch aktives Suchen ist hier möglich, so dass sich die Chance auf passende Kontakte erhöht. In der App stehen alle Funktionen der Desktopvariante zur Verfügung, so dass Singles über 50 auch mobil jederzeit auf dem Laufenden bleiben.

„Zweisam hat mir gut gefallen, denn die App ist modern und macht Spaß. Man muss sich nicht vorher am Computer anmelden, sondern kann direkt die App für IOS oder Android runterladen und loslegen. Ich mag den offenen Charakter der App, die Möglichkeit, dass ich selbst nach Kontakten suchen und sie filtern kann. In der ersten Woche auf Zweisam hatte ich mehrere lockere Schreibkontakte und die Chancen auf ein Date stehen für mich hier gar nicht schlecht.“

Die Vorteile der Zweisam-App:

  • Seriöser Anbieter mit viel Erfahrung
  • Solle Suchfunktionen für perfekte Kontakte
  • Unabhängige App, die Nutzung der Desktopvariante ist nicht zwingend erforderlich
  • Freundliche Mitglieder, auch wenn die Männer oft etwas unbeholfen wirken
  • Die meisten Nutzer suchen nach einer festen Beziehung

Die Nachteile der Zweisam-App:

  • Manche Partnervorschläge sind schlicht unverständlich
  • Ohne Premium-Mitgliedschaft entstehen kaum Kontakte
  • Für komplette Anfänger eher schwierig

SilberSingles – auf der Suche nach einer Partnerschaft

SilberSingles ist eine geführte Partnervermittlung, bei der es nicht um lockere Kontakte, sondern um die Suche nach der großen Liebe geht. Als eigenständige App adaptiert kann SilberSingles erst nach dem Durchführen eines umfangreichen Persönlichkeitstests genutzt werden. Und hier ist der größte Nachteil der App: Der Test lässt sich in der Desktopvariante deutlich angenehmer erledigen, per App gestaltet sich die Testdurchführung kompliziert und richtig nervig.

Kontakte resultieren aus Partnervorschlägen, die anhand der persönlichen Angaben gemacht werden. Nur die persönlichen Vorschläge können kontaktiert werden, eine eigenstände Suche ist bei SilberSingles nicht möglich. Das soll vor allem Anfängern die Option geben, nicht selbstständig suchen zu müssen, sondern nur Menschen mit ähnlichen Interessen kennenzulernen.

„SilberSingles ist weniger locker wie Zweisam, denn hier geht es eher wie auf einer Jobbörse zu. Man sieht ein interessantes Angebot und bewirbt sich. Der Algorithmus entscheidet, welches Angebot für mich interessant sein könnte. Sicher eine gute Option für Singles, die nicht selbstständig suchen möchten. Für mich eher ungeeignet, da ich zu gern durch Profile stöbere und ich auch Menschen kennenlernen möchte, die nicht zwingend überall die gleichen Interessen haben wie ich.“

Vorteile von SilberSingles:

  • Sehr gut für Anfänger geeignet
  • Partnervorschläge stimmen mit den gemachten Angaben überein
  • Sympathische Kontakte, hohe Antwortrate bei verschickten Nachrichten
  • Kaum Fakes, wer sich hier anmeldet, meint es ernst
  • App zeigt gute Funktionalität und ist stets erreichbar

Nachteile von SilberSingles

  • Persönlichkeitstest lässt sich per App nur mühsam durchführen
  • Je nach Region und Angaben sehr wenige Partnervorschläge
  • Eigene Aktivität wird unterbunden

Zusammen – für die Elite unter den Singles ab 50

Zusammen.de ist eine der Singlebörsen für Singles 50 Plus, bei denen das Niveau ganz hoch liegt. Hier haben zahlreiche Mitglieder einen akademischen Bildungsgrad und setzen das auch bei ihrem Gegenüber voraus. Die klassische Hausfrau, die Verkäuferin von der Ecke oder die Krankenschwester werden hier gern ausgeschlossen und das völlig grundlos. Denn seit wann ist der Berufsstand entscheidend über Charakter und Niveau einer Person?

Zusammen.de ist eigentlich ein Desktop-Portal, ist aber in der adaptierten App auch eigenständig nutzbar. Hier gibt es Partnervorschläge, die bei Interesse kontaktiert werden können. Schon während der Interessensabfrage wird deutlich, dass hier viel Wert auf den Bildungsgrad gelegt wird. So kann bei den Partnerwünschen eingegeben werden, welcher Schulabschluss vorliegen sollte. Wer seinen künftigen Partner anhand des Jobs aussucht, ist hier gut bedient. Wer hingegen auf andere Werte setzt, könnte Zusammen als zu oberflächlich empfinden.

„Mein Beruf ist solide, ich verdiene gut, ich bin intelligent. Und doch falle ich bei vielen Nutzern der Zusammen App durchs Raster, weil ich kein Abitur habe. Vor 50 Jahren war es noch nicht so einfach, als Mädchen das Gymnasium zu besuchen. Meine konservativen Eltern wollten, dass ich schnell eine Ausbildung mache und etwas Vernünftiges lerne. Wem diese Oberflächlichkeit liegt, der findet bei der Zusammen App ganz sicher schnell Kontakte, denn hier herrscht rege Aktivität. Für mich war es nichts, daher habe ich mich wieder abgemeldet. Ich bin eben „nu“r Angestellte.!“

Vorteile von Zusammen.de:

  • Akademiker finden hier Gleichgesinnte
  • Gute Bedienbarkeit der App
  • Aktivität hoch, jeden Tag neue Mitglieder
  • Eigene Suche nach interessanten Kontakten möglich

Nachteile von Zusammen.de

  • Für Menschen ohne akademischen Grad oft schwierig
  • Sehr oberflächliche Nutzer vorhanden
  • Bildung zählt mehr als Charakter

Lebensfreunde – für Freunde und Liebe

Lebensfreunde ist eine Community, die nicht nur für die Suche nach dem Partner fürs Leben, sondern auch für die Suche nach guten Freunden geeignet ist. Und das wird schon direkt bei der Anmeldung deutlich, denn hier muss eine Wahl getroffen werden zwischen der Suche nach Freundschaft, nach Romantik oder nach beidem. Viele Frauen suchen hier nette Kontakte, mit denen sie einfach und unkompliziert etwas unternehmen können.

Lebensfreunde gibt es seit 2006 und die adaptierte App lässt sich auch von Anfängern hervorragend nutzen. Regionale Gruppe organisieren häufig Stammtische, lassen Menschen aus der direkten Umgebung zusammenfinden und werden zur Plauderei genutzt. Die Foren und Gruppen verstärken den Communitycharakter und so ist Lebensfreunde eine Rundum-Version einer Kontaktsuche-App, die für Menschen über 50 zur Verfügung steht.

„Lebensfreunde gefällt mir persönlich richtig gut, denn hier habe ich schon drei lustige und liebe neue Freundinnen getroffen. Es hat sich einfach so ergeben, dass ich die Mädels bei einem Gespräch in der Gruppe kennengelernt habe. Wir wollen uns in Kürze miteinander verabreden und einen schönen Abend verbringen. Partnerschaftlich habe ich mich leider noch nicht weiter nach vorn gewagt. Ein paar nette Kontakte hatte ich zwar schon, aber Herzklopfen hat sich noch nirgendwo eingestellt. Aber die App ist super zu nutzen und das gefällt mir. Hier werde ich noch ein bisschen bleiben.“

Vorteile von Lebensfreunde:

  • Komplette Community für die Suche nach Freunden und einem Partner
  • Nette Unterhaltungen in Gruppen möglich
  • Mitgliederanzahl wächst stetig
  • App funktioniert genauso gut wie die Desktopfunktion
  • Registrierung per App unkompliziert

Nachteile von Lebensfreunde:

  • Frauen suchen oft nur nach Freundschaften
  • Profile sagen nicht immer aus, was ein Nutzer wünscht

Parship – der Porsche unter den Partnerbörsen

Wer sich schon einmal mit Onlinedating beschäftigt hat, kennt Parship. Parship ist das Flaggschiff aller Dating Seiten und weist eine schier unglaublich große Datenbank auf. Auch wenn hier nicht nur BestAger über 50 angesprochen werden, ist die Anzahl der Mitglieder über 50 hoch genug, um Parship als echte Option fürs Senioren-Dating zu sehen. Die entwickelte App ermöglicht eine abgekoppelte Nutzung, so dass die Desktop-Version nicht gebraucht wird.

Allerdings zeigt sich auch hier, dass der komplexe Persönlichkeitstest via App eine echte Herausforderung ist. Wer die Möglichkeit dazu hat, sollte seine Antworten lieber per Computer ins System einpflegen und die App dann für alles andere nutzen. Parship nimmt Singles über 50 an die Hand und erklärt alles, was es rund um das Thema Onlinedating zu wissen gibt. Der perfekte Anbieter für Neulinge und unerfahrene Menschen.

„Parship war mir bereits bekannt und ich hatte vor einigen Jahren schon einmal ein Profil dort. Damals habe ich meinen Lebensabschnittsgefährten kennengelernt, wir haben uns jedoch wieder getrennt. Das Parship funktioniert weiß ich, allerdings braucht man jede Menge Geduld. Wer noch nie in Sachen Dating unterwegs war, hat hier aber das perfekte Einsteigerportal gefunden. Ich bin noch angemeldet und hoffe, dass hier vielleicht Mr. Right an meiner Angel anbeißt. Ausgeworfen habe ich sie in vielen Teichen.“

Vorteile von Parship:

  • Große Anzahl an passenden Partnervorschlägen
  • Hochwertiger Suchalgorithmus dank wissenschaftlichem Test
  • App beinhaltet alle Funktionen der PC-Variante
  • Auch für die Generation Ü50 genug Inhalte
  • Nutzer meinen es mit der Partnersuche ernst

Nachteile von Parship:

  • Durchführung des Persönlichkeitstests per App kompliziert
  • Geduld ist hier erforderlich
  • Viele Mitglieder sind sehr wählerisch

C-Date – für den erotischen Nervenkitzel auch im Alter

Bei Menschen über 50 spielt Sex keine Rolle mehr? Weit gefehlt, wie die Anmeldungen bei C-Date beweisen. Auch wenn der Altersschwerpunkt unter 50 liegt, sind hier auch BestAger vorhanden, auf der Suche nach einem erotischen Date. Die App funktioniert so gut wie die Desktop-Version, die Chancen auf Kontakte sind sogar ziemlich gut.

Um sich hier zurechtzufinden braucht es keine Vorerfahrungen. Die App-Funktionen sind, ebenso wie die Funktionen am PC, auf das Wesentliche beschränkt. Suche nach erotischen Präferenzen, Nachrichtenaustausch, Kennenlernen – so läuft Dating auf C-Date. Wer sich hier anmeldet muss sich im Klaren darüber sein, dass auch ein gewisser Anteil der Nutzer vergeben sind.

„Bei C-Date bin ich raus, da ich keinen erotischen Austausch suche, sondern einen Partner für die Zukunft. Ich weiß aber von einer Kollegin, dass sie über die App schon zweimal einen Mann gedatet hat. Sie ist zufrieden, hat aber auch zugegeben, dass hier viele junge Männer auf der Suche nach reifen Frauen sind. Damit sind wir wieder beim Mutterkomplex.“

Vorteile von C-Date:

  • Unkomplizierte Sextreffen per App vereinbaren
  • Auch die Generation 50 Plus hat hier gute Chancen
  • Bildung zählt nicht, es kommt auf gemeinsame Vorlieben an
  • Männer geben auch „nicht perfekten“ Frauen eine Chance

Nachteile von C-Date:

  • Viel Raum für Komplexbewältigung
  • Gewissensfrage, denn viele Nutzer sind vergeben

Fazit: Dating über 50 per App ist möglich

Die Auswahl an passenden Dating Apps ist groß, Dating spielt auch jenseits des 50. Geburtstags eine große Rolle. Reine Dating-Apps gibt es bislang noch nicht für Senioren, allerdings haben die großen Anbieter bereits auf die mobile Adaptierung ihres Angebots gesetzt. Und das mit Erfolg, denn viele Senioren nutzen heute ein Smartphone und haben Lust, auch die App Stores zu erobern. Die Anmeldungen steigen auf den entsprechenden Portalen stetig und die Chancen, auch als Silberlöwe heute dank moderner Hilfsmittel einen Partner zu finden, ebenso.

„Ich bin zufrieden mit dem Angebot, es ist schön, dass wir Menschen über 50 noch ernstgenommen werden. Man könnte auch einfach denken, wer so alt ist, der braucht keinen Partner mehr. Aber anscheinend haben die Anbieter von Dating Seiten begriffen, dass wir mit 50 noch nicht alt sind. Die durchschnittliche Lebenserwartung einer Frau liegt heute bei 80 Plus. Ich habe also noch 30 Jahre Zeit, die schönste Zeit meines Lebens mit dem richtigen Mann zu verbringen. Und ich bin überzeugt davon, dass mich Onlinedating zum Erfolg führt.„

Wenn du nun bereits fürs Online Dating bist und erfahren möchtest, wie du am schnellsten andere Singles über 50 kennenlernen kannst, solltest du dir noch diese Tipps anschauen.

Und wenn du Angst davor hast keinen Mann mit 50 mehr zu finden, dann ist dieser Artikel mit den häufigsten Gründen warum Frauen alleine sind hier.



Testergebnisse


Punktzahlen im Vergleich


Testergebnisse