Wo lauern Kostenfallen beim Online Dating? Wir klären auf!

Simon, Philip und Max haben online nach Frauen gesucht. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind in Kostenfallen getappt. Zwar völlig unterschiedlich, aber mit finanziellen Einbußen, doch sie haben aus der Sache lernen lassen. Maria ist keiner typischen Kostenfalle auf den Leim gegangen, sondern geriet an einen Lovescammer. Glücklicherweise hat sie das Spiel durchschaut, bevor es richtig teuer werden konnte.

In diesem Beitrag lernst du mehr über die Kostenfallen beim Dating anhand der vorhin skizzierten Beispiele.

Achtung Falle: Das vermeintliche Testangebot

Max: „Ich habe mir ein Portal ausgesucht, weil dort eine 3-tägige Testmitgliedschaft für 1,99 Euro angeboten wurde. Schnell per Kreditkarte bezahlt und einfach mal gestöbert. Ich gebe zu, die AGB habe ich mir nicht wirklich durchgelesen. Ein großer Fehler. Nach zwei Tagen war mir klar, dass mir die Seite nicht gefällt und so habe ich mich nicht mehr eingeloggt. Nach einem Monat habe ich eine Abbuchung auf meiner Kreditkarte gehabt, von knapp 50 Euro. Ich habe das Geld zurückbuchen lassen und bekam prompt eine Mahnung. Nachdem ich zu meinem Anwalt gegangen bin, war klar, ich muss bezahlen. Denn ich habe eine Mitgliedschaft über ein halbes Jahr abgeschlossen.“

Max ist auf einen Klassiker reingefallen (ein konkretes Beispiel hier). Er hat ein Probeabonnement abgeschlossen, ohne das Kleingedruckte zu lesen. Denn dort hätte er entnehmen können, dass sich das 3-tägige Testabo ohne Kündigung in eine halbjährige Mitgliedschaft verwandelt. Bei zahlreichen Probeabos ist genau dies der Fall. Manchmal wird daraus eine Monatsmitgliedschaft, manchmal eine Jahresmitgliedschaft. Rechtlich gesehen ist der Anbieter im Recht und Max muss bezahlen. Denn er hat mit Klick auf die Zustimmung zur AGB allem zugestimmt. Ein Fehler, der ihm nicht wieder passieren wird.

Tipp: Bei jeder Buchung eines Abonnements bei einer Singlebörse ist es ratsam, direkt nach der Buchung zu kündigen. Egal ob die Mitgliedschaft drei Tage, einen Monat oder 24 Monate dauert. Durch die direkte Kündigung entstehen garantiert keine Folgekosten und du riskierst nicht, dass du die Kündigungsfrist versäumst. Deinen gebuchten Zeitraum kannst du trotzdem nutzen und bei Bedarf kannst du jederzeit eine neue Mitgliedschaft abschließen.

Tricky: Die Sache mit den Animateuren

Simon: „Ich dachte echt immer, dass es Animateure nur im Club gibt. Ich war bei einer Dating Seite angemeldet und  hatte innerhalb von einer Woche mehr als 30 Nachrichten bekommen. Ich konnte sie lesen, aber nicht antworten, das ging nur als Premium-Mitglied. Also habe ich mir für sechs Monate Premium geholt und schrieb zurück. Die Frauen waren wirklich allesamt äußerst attraktiv und die Nachrichten sehr sympathisch. Ich wähnte mich, naiv wie ich war, im siebten Himmel. Doch dann der Schock: Ich bekam keine einzige Antwort mehr und keine Frau schrieb mich mehr an. Begriffen habe ich das erst, als ich mir die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einmal gründlich durchgelesen habe.“

Simon ist auf den klassischen Trick vieler zweitklassiger Portale reingefallen. Dort werden künstliche Frauenprofile erstellt, die im Hintergrund von Moderatoren betrieben werden. Hinter „Lisa, 24 kann sich also ohne Probleme Holger, 55 verbergen.“ Direkter Betrug ist das allerdings nicht, denn in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird auf dieses Gebaren hingewiesen. Hier ist von Animateuren, moderierten Profilen oder ähnlichem die Rede. Außerdem geht klar daraus hervor, dass keine realen Dates mit diesen Personen möglich sind.

Auf Dating Seiten, die solche Möglichkeiten nutzen, ist die Anzahl echter Frauen meist sehr gering. Es geht hier gezielt darum, die Männer zum Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft zu bewegen. Ist diese abgeschlossen, braucht es keine Animationsnachrichten mehr und der Nachrichtenfluss reißt ab. Misstrauisch werden solltest du immer dann, wenn du unmittelbar nach deiner Anmeldung bereits auffallend viele Nachrichten, von überaus attraktiven Frauen erhältst.

Die Sache mit dem Wertersatz

Philip: „Ich habe zehn Tage nach meiner Registrierung bei einer großen Partnerbörse im echten Leben eine Frau getroffen. Irre, oder? Ich habe mich gefreut, dass ich noch das 14-tägige Widerrufsrecht nutzen kann. Gesagt, getan, meinen Account gekündigt und mich über mein großes Liebesglück gefreut. Doch dann kam (finanziell) der Schock. Ich sollte einen Wertersatz von fast 300 Euro bezahlen, nur weil ich mit einer Dame über die Plattform bereits geschrieben habe. Ich habe es bezahlt, denn ich war so glücklich, dass ich keinen Ärger mit einer Datingseite haben wollte. Ein befreundeter Anwalt hat mir im Nachhinein gesagt, dass ich eventuell hätte, was machen können. Nun gut, ich habe Lehrgeld gezahlt, bin aber nun trotzdem glücklich verliebt.“

Philip schildert ein Problem, was auch dem Verbraucherschutz bekannt ist. Die 14-tägige Widerrufspflicht gehört zu den Rechten aller Online-Dater. Doch mit dem Wertersatz haben sich einige Anbieter etwas einfallen lassen, wie sie sich bereits genutzte Dienste bezahlen lassen. Die Preise? Viel zu hoch!

Es ist verständlich, dass ein gewisser Wertersatz fällig wird, wenn du bereits 10 Tage lang voll aktiv warst. Summen von 300 Euro und mehr, sind allerdings laut Verbraucherschutz nicht gerechtfertigt. Immer wieder beschweren sich User diverser Portale über genau das Problem.

Wenn du eventuell von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen möchtest, solltest du nach Möglichkeit so wenig aktiv wie möglich innerhalb der ersten 14 Tage sein. Denn hast du bis zu diesem Zeitpunkt lediglich deine Partnervorschläge angesehen, aber keine Nachrichten ausgetauscht, erhältst du im Falle deines Widerrufs einen Großteil deiner Zahlung erstattet.

Der Lovescammer – ein Sonderfall

Maria: „Er war so charmant, so attraktiv und hat mich voll um den Finger gewickelt. Ich glaube, ich hatte mich schon in seine Nachrichten verliebt. Natürlich wollte ich ihn so schnell wie möglich persönlich treffen und ihm ging es genauso. Wir planten unser Date in allen Details, ich war hin und weg und total glücklich. Doch kurz vor unserem ersten Treffen kam der Schreck! Irgendein Problem mit seiner Bank! Er würde nicht kommen können. Außer vielleicht ich würde… aber nein, das könnte er nicht von mir verlangen.

Natürlich überwies ich ihm das Geld für sein Bahnticket auf sein Paypal-Konto. Wir waren schließlich verliebt. Doch kurz darauf kam das nächste Problem. Die Reinigung hatte seinen Anzug ruiniert und ohne? Würde er mir nicht gegenübertreten wollen. Wenn er doch nur 200 Euro hätte. Wieder überwies ich und zufälligerweise sah ich am Abend darauf eine Reportage über Love-Scammer. Ich war geschockt und schrieb ihn auf dem Portal über ein selbst erstelltes Fake-Profil an. Er war sofort Feuer und Flamme und flirtete mit mir als Fake genauso intensiv, wie er es zuvor mit mir gemacht hatte. Ich habe ihn der Plattform gemeldet. Anzeige habe ich nicht erstattet, obwohl ich es hätte machen sollen.“

Lovescamming ist ein Problem, was häufig auf unseriösen Portalen zu finden ist. Die Emotionalität der Opfer wird ausgenutzt, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ganz grundsätzlich gilt: Niemals Geld an jemanden überweisen, den man noch nie zuvor gesehen hat. Wer noch nicht einmal das Geld für das erste Date zur Verfügung hat, ist vermutlich auch ohne ein Love Scammer zu sein nicht der passende Partner für eine dauerhafte Beziehung. Und im Zweifel gilt immer: Das Partnerportal informieren und den Support einschalten.

Fazit: Umsicht ist beim Onlinedating von hoher Wichtigkeit. Ohne die AGBs zu lesen irgendetwas anzukreuzen ist fahrlässig (Keine Sorge, wir machen das für dich und empfehlen nur die guten Dating Portale). Auch bei der Buchung einer Premium-Mitgliedschaft sollten die Kosten, die Kündigungsfristen und auch das Abo-Modell bekannt sein. Nur wer genau weiß, was er dort erworben hat, wird auch nicht von einer Kostenfalle überrascht. Die gute Nachricht aber ist: Mit ein wenig Aufmerksamkeit und gründlichem Lesen lässt sich Onlinedating ohne Abzocke genießen. Denn die meiste Portale sind keine schwarzen Schafe und viele Fehler und ungewollte Kosten entstehen durch Unaufmerksamkeit.

Welche Dating Seiten sind seriös?

Nachfolgend unsere Empfehlungen für die seriösesten Dating Seiten in Deutschland. Für alle Bedürfnisse ist in dieser Auswahl etwas dabei. Vom unverbindlichen Flirt, über Casual Dating bis hin zu Partnersuche für eine feste Beziehung.



Testergebnisse

Die Partnerbörse die Frauen versteht

Lemonswan ist die faire Partnerbörse, die Frauen versteht. Diese Online Dating Plattform geht nämlich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Frauen ein. Und wen wundert's: Den Männern gefällt es hier auch, denn sie finden bei Lemonswan viele Frauen mit Spaß am Online Dating.

Eine der größten und bekanntesten Singlebörsen

LoveScout24 gehört zu den ältesten und größten Singlebörsen in Deutschland. Früher hieß das Dating Portal Friendscout24. Die Seite wurde 2016 aber in LoveScout24 umbenannt, um die Suche nach der großen Liebe noch mehr in den Vordergrund zu rücken.

Sehr große und seriöse Partnerbörse

Sie kennen Parship aus der TV Werbung, von Plakaten und vielleicht auch von Erzählungen im Bekanntenkreis. Doch lohnt sich die investierte Zeit und Geld wirklich?

Bekannteste Sexdating App in Deutschland

C-date ist zweifelsfrei die bekannteste Sexdating App in Deutschland! Die Webseite und die dazugehörige App wurden für Frauen und Männer konzipiert, die auf der Suche nach vollkommen unverbindlichen Sex-Abenteuern oder Affären sind.

Beliebte Dating Seite für Singles über 50

Zweisam.de verkuppelt Singles im besten Alter (Ü50), die auf der Suche nach einer echten und ernsthaften Beziehung sind.

Unsere Empfehlung: Lemonswan
Die Partnerbörse die Frauen versteht

Lemonswan ist die faire Partnerbörse, die Frauen versteht. Diese Online Dating Plattform geht nämlich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Frauen ein. Und wen wundert's: Den Männern gefällt es hier auch, denn sie finden bei Lemonswan viele Frauen mit Spaß am Online Dating.



Punktzahlen im Vergleich


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie Lemonswan. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Testergebnisse

Die Partnerbörse die Frauen versteht
9,7

  • Ausgeprägte Privatsphären Features: Jeder Nutzer schaltet seine Fotos selbst frei
  • Es sind mehr Frauen als Männer angemeldet
  • Die Zahl der Nutzer steigt kontinuierlich. Bis jetzt ist das Portal jedoch kleiner als z.B. Parship
  • Die Profile werden erst nach gründlicher Prüfung freigeschaltet
  • Der Bildungshintergrund der Nutzer ist hoch
Eine der größten und bekanntesten Singlebörsen
8,0

  • Große Mitgliederbasis in Deutschland
  • Alle Alters- und Gesellschaftsschichten vertreten
  • Hohe Erfolgsquote
  • Günstigere Preise für das Premium Abo im Vergleich zu anderen Partnerbörsen
  • Ausgereifte Funktionen mit detaillierten Filteroptionen
  • Leicht zu kündigen. Auch online im Portal möglich
  • LoveScout24 Veranstaltet auch Offline Kennenlern-Events für Mitglieder
  • Das „Connect-Paket“ ermöglicht auch die Kontaktaufnahme durch Nicht-Premiummitglieder
Sehr große und seriöse Partnerbörse
7,7

  • Akademikeranteil größer als 50% (das konnten wir nicht überprüfen, da Angaben im Profil natürlich von der Realität abweichen können)
  • Anteil von Männern und Frauen ist ausgewogen (wenn man sich auf die Profilangaben verlässt)
  • Jeden Tag melden sich viele neue Nutzer an
  • Allen Nutzern steht ein kostenloser Ratgeber zur Verfügung
  • Kostenloses Forum für die Nutzer zum Erfahrungsaustausch
  • Parship verzichtet auf das schnelle „Swipen“ und bietet damit mehr Zeit für die Profilbetrachtung
Bekannteste Sexdating App in Deutschland
7,6

  • Für Frauen ist die Mitgliedschaft vollkommen kostenlos
  • Du entscheidest, wem du dein eigenes Bild freischalten möchtest
  • Frauenquote ist hoch, was die Chancen deutlich erhöht
  • Community überzeugt mit Aktivität
Beliebte Dating Seite für Singles über 50
7,1

  • Ideal für Singles über 50
  • Veranstaltet auch Offline Events für Premium-Nutzer
  • Große und Aktive Community mit Singles im besten Alter
  • Seriöser und bekannter Betreiber