Kann ich mich mit Mitte 50 noch verlieben?

Die letzte Beziehung ist vor Jahren geendet. Nun hast du deinen 50. Geburtstag gefeiert und bist allein. Verlieben? Das ist doch was für junge Leute oder für Hollywood-Stars. Wer verliebt sich denn noch mit über 50? Männer wie Peter zum Beispiel, der mit 55 einen zweiten Anlauf mit der Liebe wagt! Oder Männer wie du, wenn sie erkennen, dass Liebe sich zwar im Laufe des Alters wandelt, aber nicht verschwindet, nur weil du über 50 bist.

Die Schmetterlinge fliegen langsam

„Ich glaube, dass viele Männer immer noch erwarten, dass die Liebe wie eine Abrissbirne einschlägt. Aber was mit 16 mal so wahnsinnig aufregend war, verändert sich mit der Zeit. Ich habe meine Ingrid im Internet kennengelernt. Wir haben uns wochenlang über Rezepte unterhalten, ich habe gar keinen Gedanken an Liebe verschwendet. Ich habe auch keine Schmetterlinge im Bauch gehabt. Bis zu dem Tag als sie plötzlich nicht online kam. Eine ganze Woche nicht und ich litt wie ein Hund. Ich habe diese Frau vermisst, obwohl wir nur geschrieben hatten bis jetzt. Ihr Internet war ausgefallen. Als sie wieder kam habe ich ihr sofort meine Telefonnummer geschickt und zwei Wochen später hatten wir ein Date. Heute sind wir seit einem Jahr zusammen.“

Was Peter berichtet ist ein klassisches Phänomen von Singles über 50. Viele waren in langen Beziehungen, bei denen aus der ersten Verliebtheit irgendwann Liebe wurde. Wer dann nach vielen Jahren wieder auf Partnersuche geht, erwartet die gleichen Effekte wie in der Jugend. Doch die Zeiten haben sich geändert. Mit 13 waren Menschen des anderen Geschlechts die Pest, mit 14 verliebte man sich in alles, was irgendwie umschwärmt war und mit 16 dachte man prinzipiell bei jeder neuen Liebe, dass das die Liebe des Lebens ist.

Mit über 50 haben auch die Schmetterlinge den Ruhemodus eingeschaltet. Sie flattern nicht mehr hektisch von Bauch zu Bauch, sondern halten Ausschau nach einem Bauch, wo sie dauerhaft bleiben können. Die Liebe kommt mit 50 langsamer, sie hält nebenbei Einzug und ist dennoch keineswegs langweilig. Erste Dates sind mit 50 ebenso aufregend wie mit 16, nur eben doch ein bisschen reifer, ein bisschen vernünftiger und trotzdem mit viel Herzklopfen.

Verlieben mit 50: Mit höheren Alter zählen andere Werte

Wer jung ist verliebt sich oft wahllos. Da ist die Tochter aus gutem Hause plötzlich mit dem Rocker zusammen, der die Eltern die Hände über dem Kopf zusammenschlagen lässt. Der Nervenkitzel ist entscheidend, die Aufregung, der Kick. Und was ist mit 50? Wenn die Figur langsam reifer wird, der Haaransatz grau und man keine Lust mehr hat, sich jahrelang mit dem falschen Partner abzugeben, bevor dann endlich der vermeintlich richtige kommt?

„Ich war furchtbar oberflächlich als Jugendlicher. Sie musste gut aussehen, einen netten Vorbau haben und alles andere war mir egal. Gespräche führen? Konnte ich mit meinen Freunden. Familienplanung? War mir damals doch vollkommen egal. Heute ist das anders. Bei Ingrid war es ihre ruhige Art, ihre Art mir zuzuhören und ihr Lachen, was mein Herz in Wallung gebracht hat. Außerdem versteht sie sich prima mit meiner Familie, was mir sehr am Herzen lag. Selbst die Mutter meiner Kinder mag Ingrid, was ein kleines Wunder ist.“

Wer sich mit 50 verliebt, der möchte einen Partner finden, mit dem er möglicherweise den Rest des Lebens verbringt. Die Familienplanung ist abgeschlossen, auch der berufliche Weg ist eingeschlagen. Jetzt zählt es jemanden zu finden, der sich in ein bereits bestehendes Leben integrieren lässt. Jemand, der die Vergangenheit akzeptiert und bereit ist, die Zukunft gemeinsam zu bestreiten. Gemeinsame Interessen, familiäre Bedürfnisse und Zuneigung sind wichtiger als die perfekte Optik und wilder Sex. Wobei natürlich letzteres auch bei Paaren über 50 nicht völlig bedeutungslos ist.

Ein Grund, warum viele Männer und Frauen über 50 Probleme haben einen Partner zu finden, sind falsche Ansprüche. Wer als 55-jähriger Mann immer noch den 25-jährigen Frauen hinterher schaut und eher ein Statussymbol anstelle einer Partnerin sucht, wird dauerhaft nicht erfolgreich sein. Und wer als Frau einfach nur einen Versorger sucht, der möglichst die Rente teilt, aber sonst nicht viel Anteil am Leben nimmt, wird nicht fündig werden. Dauersingles jenseits der 50 ist daher dringend zu empfehlen, die eigenen Prioritäten einem ehrlichen Check zu unterziehen.

Warum Online-Dating bei der Generation Ü50 so gut funktioniert

Als „Senior“ ins Internet? Das kann doch nicht funktionieren. Viele Menschen über 50 fühlen sich von dem Gedanken abgestoßen, ihren künftigen Partner im Netz zu finden. Die Vorstellungen sind falsch, das Internet ist ein oft noch fremdes Medium und wird mit Misstrauen beachtet. Doch die Zahlen geben dem Trend recht! Immer mehr Singles verlieben sich online, unabhängig vom Alter. Und wer keine Lust hat, sich unters junge Gemüse zu mischen, findet gesonderte Datingportale für Frauen und Männer über 50.

„Ich war auch skeptisch als ich mich im Internet zur Partnersuche angemeldet haben. Wer sollte mich alten Greis denn schon wollen? Ich hätte nie gedacht, dass mir so jemand wie Ingrid über den Weg läuft. Sie hat mich einfach angeschrieben, weil ich in meinem Profil von meiner Kochleidenschaft berichtet hatte. Das ist heute auch unser größter Streitpunkt: Wer darf kochen! Meist entscheiden wir uns dann gemeinsam zu kochen und haben dabei richtig viel Spaß.“

Im Alltag ist es über 50 nicht einfach mit anderen Singles ins Gespräch zu kommen. Es steht schließlich niemandem auf die Stirn geschrieben, dass er auch noch einen Partner sucht. Beim Online-Dating weißt du genau, dass du unter Gleichgesinnten bist. So viele Singles wirst du nirgendwo anders auf einem Fleck treffen. Und die Chancen, dass hier die passende Person für deine Wünsche dabei ist, sind besser als überall sonst auf der Welt. Warum also nicht dem Medium Internet eine Chance geben und sich noch einmal neu verlieben?

Das sind die wichtigsten Singlebörsen für Singles Über 50.



Testergebnisse


Punktzahlen im Vergleich


Testergebnisse