Wallbox Installation München: Fachbetrieb finden

München nimmt eine Vorreiterrolle bei der Elektromobilität in Deutschland ein. Die Stadt bietet nämlich aktuell so ziemlich das größte Netz an öffentlichen Ladesäulen an.

Nichtsdestotrotz stetig die Nachfrage und der Wunsch nach der Installation einer privaten Ladesäule zu Hause. In diesem Beitrag gehen wir auf alles Wissenswerte zu diesem Thema ein:

Welche Elektrofachbetriebe können die Installation einer so genannten Wallbox in München und Umgebung fachgerecht durchführen? Welche Wallboxen sind förderfähig und was gibt es sonst noch zu beachten, wenn man seine eigene private Ladesäule in München installieren möchte?

Wir steigen direkt ein!

Vorab: Hier kannst du qualifizierte Fachpartner für eine Wallbox Installation in München finden:

Wichtige Fakten vor der Wallbox Installation in München

Zunächst einmal solltest du wissen, dass du einen Elektrofachbetrieb brauchst, um deine private Wallbox in der Garage oder auf dem Grundstück installieren zu lassen. Theoretisch könnte es jeder beliebige Elektriker aus München sein, doch besser ist es auf Elektrofachbetriebe zu setzen, die sich auf Elektromobilität und die Installation von Wallboxen spezialisiert haben.

Dies dient einerseits deiner Sicherheit, da die Wallbox mit Starkstrom betrieben wird, andererseits aber auch der öffentlichen Sicherheit und der Gewährleistung. Kommt es zu einem Schaden und die Wallbox wurde nicht von einem Fachbetrieb installiert, kann dich das teuer zu stehen kommen.

Grundsätzlich hat mittlerweile jeder Mieter und/oder Wohnungseigentümer das Recht darauf, eine Wallbox installieren zu lassen. Du musst zwar mit dem Vermieter sprechen bzw. als Wohnungseigentümer mit der Wohnungseigentümergemeinschaft, verbieten darf dir das Vorhaben der Wallbox Installation aber niemand. Lediglich das Wie und die Kostenfrage ist in der Absprache zu klären.

Wichtig ist außerdem die offizielle Anmeldung der Wallbox Installation beim lokalen Netzbetreiber. In München sind das in dem Fall die Stadtwerke München (SWM). Entscheidest du dich für eine Ladestation mit 11 kWh, musst du sie lediglich anmelden und kannst sie dann von einem Münchner Fachbetrieb deiner Wahl installieren lassen. Der Fachbetrieb übernimmt für dich in der Regel die Anmeldung bei den Stadtwerken München.

Entscheidest du dich für eine Wallbox mit 22 kWh, brauchst du allerdings eine Genehmigung des Netzbetreibers. In diesem Fall ist darf die Installation erst nach der Genehmigung durch die Stadtwerke erfolgen. Dem Netzbetreiber muss innerhalb von 2 Wochen über deinen Antrag entscheiden.

Bei der Genehmigungspflicht der Wallboxen mit 22 kWh und Größer geht es darum, dass die Stadtwerke den Strombedarf und die Belastung für das Netz in deinem Stadtviertel bzw. in deiner Straße besser einschätzen können.

Die Förderung deiner Wallbox Installation

Da die Ladestruktur für Elektroautos nur sehr langsam ausgebaut wird, fördert die Bundesregierung die Installation von Ladestationen. Allerdings musst du einige Auflagen beachten, wenn du von der Förderung Gebrauch machen möchtest.

Der Staat bezuschusst jeden Ladepunkt deiner Wallbox mit 900 Euro, vorausgesetzt die Gesamtkosten betragen mindestens 900 Euro. Beantragt wird dein Zuschuss über die KfW, allerdings vor dem Kauf und der Installation!

Zu den Voraussetzungen:

  • der Strom für den Betrieb deiner Wallbox muss komplett aus erneuerbaren Energien bezogen werden
  • die Leistung deiner Wallbox muss max. 11 kW betragen
  • es muss sich um eine sogenannte intelligente Ladestation handeln, die eine Überlastung der Stromnetze verhindert

Die Förderung wird für die Wallbox, das Landemanagementsystem, den Elektroanschluss und die Installation durch einen Fachbetrieb gewährt. Welche Wallboxen gefördert werden, kannst du wahlweise bei deinem Installateur in München oder auf der Website der KfW in Erfahrung bringen.

Der Installationsservice für die Wallbox in München

Wenn dein Plan für die eigene Autosteckdose steht, brauchst du einen Fachpartner für die Installation deiner Wallbox. In München gibt es zertifizierte Betriebe, die sich speziell auf die Installation der Ladestationen konzentrieren. Hier bekommst du das komplette Rundumpaket. Dein Installateur ist nicht nur für den Anschluss der Wallbox verantwortlich, er übernimmt auch die Anmeldung bei den entsprechenden Stellen, sorgt für eine optimale Platzierung und klärt dich umfassend über alle relevanten Faktoren auf.

Hier kannst du qualifizierte Fachpartner für eine Wallbox Installation in München kontaktieren:

Entscheidend ist, dass du die richtige Wallbox wählst. Hierbei kommt es auf mehrere Faktoren an. Welcher Stecker wird für dein Fahrzeug benötigt, ist die Wallbox förderfähig, wie viele Steckplätze brauchst du. Ein erfahrener Fachpartner weiß, welches Modell für deine Bedürfnisse in Fragen kommt und kann dich auch hinsichtlich der Genehmigungspflicht, der Förderbarkeit und weiteren Punkten beraten.

Welche Wallbox ist die richtige?

Die Entscheidung für die richtige Wallbox ist von mehreren Faktoren abhängig. Gängig sind Modelle mit maximal 11 kWH, da es hierfür keine Genehmigung braucht (Liste förderfähiger Modelle durch die KfW hier). Entscheidest du dich für ein leistungsstärkeres Modell, gibt es gleich mehrere Dinge zu beachten. Einerseits musst du auf eine Förderung durch die KfW verzichten und andererseits brauchst du eine Genehmigung der Stadtwerke München. Diese kann verweigert werden, wenn der Betrieb deiner Wallbox die Netzstabilität im Umkreis gefährden würde.

Sinnvoll ist also die Entscheidung für eine Wallbox, die von der KfW gefördert wird. Hier hast du einerseits die Sicherheit, dass du sie nur anmelden musst, aber keine Genehmigung benötigst und andererseits erhältst du den Zuschuss.

Wie teuer ist der Kauf und die Installation der Wallbox?

Es kann kein pauschaler Preis genannt werden, wie teuer dich die eigene Wallbox in München zu stehen kommt.

Schon bei der Box selbst gibt es gravierende Unterschiede. Es gibt Modelle für wenige Hundert Euro, aber auch solche, die vierstellige Kosten verursachen. Für die Kosten der Installation ist die Nähe zum Stromversorgungsnetz entscheidend.

Wenn lange Kabeltrassen gelegt und überbrückt werden müssen, sind Installation und Einbau teurer, als wenn die Wallbox in unmittelbarer Nähe zum Starkstromanschluss installiert wird. Dein Fachpartner wird dich umfangreich beraten und dir detailliert die entstehenden Kosten für die eigene Wallbox aufschlüsseln.

Fazit: Wallbox lohnt sich für jeden

Längst können nicht mehr nur Hausbesitzer von der eigenen Ladestation fürs E-Auto profitieren. Ob Mieter oder Eigentümer, jeder darf seinen Hotspot zu Hause setzen, wenn die obigen Bedingungen beachtet werden. Wichtig ist nur, dass die Wallbox ausschließlich für private und nicht für öffentliche Zwecke genutzt wird. Finde jetzt deinen zuverlässigen Wallbox Installationsservice in München und lass dich beraten, um dein E-Auto schon bald in der eigenen Garage zu laden.



Testergebnisse


Punktzahlen im Vergleich


Testergebnisse