Wie gut ist die Babbel Sprachlern App? Erfahrungen mit Babbel (beim Spanisch)


95%

(95/100 Punkten)


Sprachlern Apps liegen im Trend. Eine der bekanntesten Apps zum Sprachen lernen ist Babbel.
Weltweit bekannte Sprachlern App
sagt Ben

Wir haben uns die Babbel App über mehrere Wochen anhand der Sprache Spanisch angeschaut, um zu verstehen, ob die Sprachlern App wirklich etwas bringt und ob man vielleicht sogar auf einen gewöhnlichen Sprachkurs verzichten kann.

Dazu haben wir mehrere Lektionen durchlaufen und diese auch mit anderen Sprachlern Apps verglichen.



Babbel im Vergleich

Weltweit bekannte Sprachlern App

Sprachlern Apps liegen im Trend. Eine der bekanntesten Apps zum Sprachen lernen ist Babbel.

Sprachlern App und weltweite Community

Busuu ist nicht nur eine Sprachlern App, sondern auch eine riesige weltweite Community, die zum Teil deine Aufgaben korrigiert und dir Feedback zu deinen Sprachkenntnissen gibt.

Sprachlern App mit den meisten Sprachen

Mondly ist eine Sprachlern-App mit mehr als 40 unterschiedlichen Fremdsprachen. So viele unterschiedliche Sprachen in einer App vereint, bietet sonst keine andere App.


Babbel Vorteile

  • Wenig Zeitaufwand pro Lektion notwendig (ca. 15 Min.)

  • 14 unterschiedliche Sprachen im Angebot

  • Fremdsprache lernen wann und wo du willst

  • Mit 6-12 EUR / Monat deutlich günstiger als ein Sprachkurs


Babbel Nachteile

  • Eher für Anfänger als für Fortgeschrittene geeignet

  • Keine staatlich anerkannten Sprachzertifikate bei Abschluss

  • Keine Community


Die Registrierung und der Einstufungstest bei der Babbel App

Die Registrierung bei Babbel ist schnell durchlaufen. Am Anfang musst du auswählen, welche Sprache du mit Babbel lernen möchtest. Es gibt zurzeit 14 unterschiedliche Sprachen zur Auswahl.

Nachdem du dich für eine Sprache entschieden hast, möchte Babbel wissen, warum du die Sprache lernen möchtest. In meinem konkreten Fall Spanisch. Babbel will wissen, ob du schon etwas sprechen kannst oder gar nicht und wieviel Zeit du täglich investieren möchtest, um diese Sprache zu lernen oder zu verbessern. Zur Auswahl stehen solche Angaben wir 5, 15, 30, 60 Minuten oder eben „weiß nicht.

Zu guter Letzt musst du deine E-Mail eingeben und ein Passwort festlegen, schon bist du ein kostenloses Mitglied bei Babbel.

Wenn du kompletter Anfänger bist, kannst du direkt mit dem Einsteiger Kurs 1 und der ersten Lektion direkt loslegen. Wenn du schon Sprachkenntnisse hast, empfiehlt es sich den Einstufungstest zu machen.

Für den Einstufungstest benötigst du ca. 5 Min. Es werden dir 12 unterschiedliche Lückentexte gestellt, wo du die sprachlich und grammatikalisch passende Wortform einfügen musst. Danach schlägt Babbel vor, auf welchem Level du einsteigen sollst. Du kannst also die anfänglichen Lektionen auslassen und an dem Punkt einsteigen, wo du dich aktuell befindest.

Babbel Einstufungstest

Babbel Einstufungstest

Meiner Meinung nach ist der Einstufungstest von Babbel etwas kurz geraten, um richtig einschätzen zu können, wie der User wirklich spricht. Das Ergebnis hätte ich mir auch etwas anders vorgestellt. Von daher sollte man den Einstufungstest etwas mit Vorsicht genießen. Wenn du dich mit dem vorgeschlagenen Level langweilen solltest, dann musst du ein Level finden, wo es dir wieder etwas bringt. Nichtsdestotrotz: Ich habe für mich festgestellt, dass Wiederholungen durchaus nicht schaden. Man entdeckt doch immer wieder etwas Neues, was man noch nicht wusste oder eben wieder vergessen hatte.


Unsere Empfehlung: Babbel
Weltweit bekannte Sprachlern App

Sprachlern Apps liegen im Trend. Eine der bekanntesten Apps zum Sprachen lernen ist Babbel.



Wie funktioniert Babbel genau?

Alle 14 Sprachen sind bei Babbel in etwa gleich aufgebaut.

Jeder Sprachkurs besteht aus einer Vielzahl von Lektionen (5 – 30) in unterschiedlichen Sprachniveau. Pro Lektion benötigst du etwa 10-15 Minuten, um diese durchzuarbeiten. Neben den Standardkursen gibt es noch ein paar Extra Kurse für Grammatik, Auffrischungskurse, spezielle Kurse zum Hören & Sprechen oder auch Business-Kurse.

Die unterschiedlichen Sprachniveaus von Babbel entsprechen dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Hier kennst du vielleicht solche Bezeichnungen wie A1, A2, B2, C1, C2.

Bei Babbel sind die Kurse etwas anders bzw. deskriptiv benannt. Hier heißen Sie zum Beispiel Einsteiger, Anfänger 1, Anfänger 2 oder auch Mittelstufe und Fortgeschrittener.

Wie gut sind die Kurse und Lektionen bei Babbel?

Alle Lektionen bestehen aus einem Mix aus Übungen zum Hören, Sprechen, Lesen und Grammatik im entsprechendem Sprachniveau. Wenn du nicht Sprechen möchtest, kannst du das Lernen per Spracherkennung optional ausblenden. Dies kannst du vor jeder Lektion immer wieder neu entscheiden.

Babbel Lektion Beispiel

Das Durcharbeiten der Übungen ist kurzweilig und abwechslungsreich. Mal sind es Lückentexte, ein anderes Mal das Zuordnen von Bildern oder eben Verstehen lernen aus Audiodateien. Am Ende einer Lektion wandern alle neuen Vokabeln, die du gelernt hattest, in deinen Vokabeltrainer, so dass du auch später die Vokabeln wiederholen kannst, um den Lernerfolg zu festigen. Das ist sehr geschickt, denn so musst du dir nicht ständig Notizen machen, die du womöglich schnell wieder verlierst.

Wann du die jeweiligen Lektionen durcharbeitest, bleibt dir selbst überlassen. Du kannst die Zeit frei wählen. Die 10-15 Minuten am Tag lassen sich in der Regel leicht finden und irgendwo in den Alltag einbauen.

Lektion für Lektion kannst du dich stetig verbessern und ziemlich schnell ein neues Sprachniveau erreichen. Am Ende jeder Lektion zeigt dir Babbel, welche Fehler du gemacht hattest. Wenn du möchtest, kannst du diese Aufgaben erneut durchlaufen, um deinen Lernerfolg zu festigen.



Ist Babbel kostenlos?

Die Babbel Sprachlern App ist leider nicht komplett kostenlos verfügbar.

Du kannst dich zwar kostenlos anmelden und ein paar ausgewählte Lektionen auf deinem Sprachniveau kostenlos durchlaufen, doch ziemlich schnell stellst du fest, dass es nicht weiter geht. Die meisten Lektionen sind mit einem Schlosszeichen versehen, auf die du eben nur zugreifen kannst, wenn du dich für eine Premium Version von Babbel entscheidest.

Die Premium-Zugänge von Babbel werden als Abo mit unterschiedlichen Vertragslaufzeiten angeboten. Die Preise gestalten sich wie folgt:

Babbel Kosten:

1 Monat: 12,99 EUR / Monat
3 Monate: 9,99 EUR / Monat (Gesamt 29,97 EUR)
6 Monate: 7,99 EUR / Monat (Gesamt: 47,94 EUR)
12 Monate: 5,99 EUR Monat (Gesamt: 71,88 EUR)

Wer es wirklich ernst mit einer Sprache meint, kommt mit einem Monat vermutlich nicht weit. Das ist zwar gut, um den Service in voller Blüte auszutesten, doch die häufigste Abovariante beträgt 6 Monate. In diesem Zeitraum sollte es dir auf jeden Fall möglich sein, dein Sprachniveau deutlich zu verbessern und ein neues Niveau zu erreichen.

Beim Babbel Abo musst du beachten, dass du es vor Ende der Laufzeit kündigen musst, sofern du es nicht mehr nutzen möchtest. Die Kündigungsfrist beträgt 48 Stunden vor Ablauf der Laufzeit. Solltest du die Frist versäumen, verlängert sich das Abo um die ursprünglich gebuchte Laufzeit.

Weiterhin ist zu beachten, dass die Kosten pro Sprache anfallen. Möchtest du also Englisch und Spanisch lernen, musst du jeweils den monatlichen Betrag pro Sprache entrichten.


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie Babbel. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Fazit zur Babbel Sprachlern App

Das Lernen und Verbessern der Sprachkenntnisse mit Hilfe der Babbel App macht auf jeden Fall Spaß. Die Lektionen sind kurzweilig und mit audiovisuellen Inhalten aufgelockert. Alle Kurse sind im Prinzip nach dem gleichen Schema aufgebaut und helfen dir die Bereiche, Lesen, Schreiben, Sprechen, Hören zu verbessern. Sowohl die App als auch die Browserversion sind sehr übersichtlich gestaltet, so dass man sich hier schnell zurechtfinden kann.

Man kann das Lernen mit der Babbel App sehr gut in den Alltag einbauen. Um eine Lektion durchzuarbeiten, werden meistens in etwas 15 Minuten benötigt. Man kann also sogar nebenbei im Bus oder vorm ins Bett gehen noch eben schnell eine Lektion durchlaufen und erzielt einen sukzessiven Lernfortschritt quasi nebenbei.

Die Anzahl der angebotenen Sprachen ist mittlerweile auch ziemlich umfangreich. 14 unterschiedliche und beliebte Sprachen werden bei Babbel angeboten. Was jedoch auffällt, dass die weniger gesprochenen Sprachen lediglich das Grundniveau für Anfänger abdecken (z.B. dänisch, polnisch, indonesisch) Fortgeschrittenen Kurse werden für die Weltsprachen wie englisch, spanisch oder französisch angeboten. Im Grunde genommen eignet sich Babbel wohl besser für Anfänger, als für Fortgeschrittene Nutzer.

Die Kosten für die Nutzung der Babbel App liegen absolut im Rahmen. Für Rund 8 EUR im Monat kann man ganz flexibel eine neue Sprache lernen und verbessern.

Wie ist der Lernfortschritt?

Wenn du dir regelmäßig min. ca. 30 Minuten Zeit für Babbel nimmst und auch deine Vokabeln nach jeder Lektion nacharbeitest, wirst du erste Lernerfolge ziemlich schnell sehen können. Nach einem halben Jahr solltest du garantiert besser sprechen und verstehen können, als davor.

Punktzahlen im Vergleich


Testergebnisse

Weltweit bekannte Sprachlern App
9,5

  • Wenig Zeitaufwand pro Lektion notwendig (ca. 15 Min.)
  • 14 unterschiedliche Sprachen im Angebot
  • Fremdsprache lernen wann und wo du willst
  • Mit 6-12 EUR / Monat deutlich günstiger als ein Sprachkurs
Sprachlern App und weltweite Community
9,0

  • Große Sprach-Community mit Muttersprachlern aus der ganzen Welt
  • Offizielles McGraw-Hill Education Zertifikat für jedes Sprachniveau möglich
  • Privatunterricht zusätzlich online möglich
  • Individueller Lernplan mit Prognose für Zielerreichung
  • Abwechslungsreiche Lektionen die Spaß machen (inkl. Audio + Video)
Sprachlern App mit den meisten Sprachen
7,5

  • Mehr als 40 Sprachen (so viele wie keine andere App)
  • Übersichtlich und intuitiv gestaltet
  • Auch mit wenige Zeiteinsatz sinnvoll nutzbar
  • Unterhaltungen mit dem Chatbot möglich

FAQ - Babbel





Nutzerwertungen und Nutzerfeedback

Durchschnittliche Nutzerwertung
9
Durchschnitt: 9 (2 Wertungen)

Kommentare

26.01.2021 - 14:50
Bubble

Fand ich sehr gut. Werde auch meine nächste Sprache dort anfnagen.

User rating
9
Durchschnitt: 9 (1 Wertung)
02.03.2021 - 17:46
TimLinguator

Ich habe mein Schulfranzösisch auffrischen wollen und habe mich für Babbel und den Französich-kurs Mittelstufe entschieden.
Die Inhalte sind sorgfältig und unterhaltsam und abwechslungsreich aufbereitet. In ca. 4 Monaten über den Winter hinweg habe ich eine Stufe durchgearbeitet und bin nun bereit für das nächste Level. Irgendwie schade, dass ich kein Zertifikat machen kann, aber wichtiger ist es mir, dass ich mit der Sprache vorankomme und zum Beispiel Netflix Filme in Originalsprache auf frönzösich schauen kann. Noch brauche ich Untertitel, aber von Monat zu Monat sollte es mit Babbel besser werden. Ich nutze die App weiter gern.

User rating
9
Durchschnitt: 9 (1 Wertung)