Robinson Clubs – der Cluburlaub für die ganze Familie

Der Cluburlaub steht für All-Inklusive-Angebote für Singles, Paare und die ganze Familie. Doch was ist wirklich drin, in den hochgeschmückten Werbeversprechen der Anbieter? Wie zufrieden sind Gäste, wenn sie Urlaub in einem der zahlreichen Robinsonclubs machen, die mittlerweile auf drei Kontinenten vorhanden sind? Die von TUI gegründete Hotelgesellschaft Robinson verspricht ihren Besuchern einen luxuriösen Cluburlaub, seit mehr als 50 Jahren. Wird der Versprechen gehalten?



Testergebnisse

Ikos Oceania auf Chalkidiki

Die Ikos Resorts stehen für neues Konzept für All-Inclusive-Strandurlaub der Luxusklasse. Auch hier im Ikos Oceania erwartet den Gast ein Hotel in modernem Design, erstklassiger und außerordentlich persönlicher Service und vor allem kulinarische Genüsse auf höchsten Niveau.

Ikos Aria auf Kos

In schöner Umgebung liegt dieses All-Inclusive Resort der Spitzenklasse. Besonders im Herbst ein echter Kennertipp.

Ikos Dassia auf Korfu

Auf der schönen Insel Korfu trifft der zeitgenössische mediterrane Stil auf traditionelle griechische Gast- und Kinderfreundlichkeit in der ruhigen Umgebung von Ikos Dassia. Das beste AI-Hotel, das man sich vorstellen kann!

Aldiana Club auf Fuerteventura

Sie träumen von Sonne und Strand? Noch dazu mit einem ausgiebigem Sportprogramm und Kinderbetreuung? Dann sind Sie hier richtig: im Club Aldiana auf Fuerteventura

Robinson Nobilis

Alles in allem war es ein gelungener Urlaub, mit kleinen Abstrichen.


Die Geschichte und Philosophie der Robinsonclubs

1970 wurde das Tochterunternehmen des weltweit bekannten TUI-Konzerns gegründet und richtet sich seitdem an Familien und Einzelpersonen, die ihren Urlaub gern organisiert und vor allem zentral genießen möchten. Das Angebot richtet sich an verschiedene Zielgruppen und besteht (je nach Club) aus Sportangeboten, Wellness, Kinderbetreuung und Partyevents. Kulinarisch wird mit Buffets für die Gäste gesorgt. Die Philosophie der Robinsonclubs ist es Urlaub für alle Sinne zu ermöglichen. Doch was wunderbar klingt, hat in der Praxis hin und wieder Schwachstellen. So kann die Ausstattung beispielsweise von Club zu Club variieren und nicht immer versteckt sich hinter der hochwertigen 18-Loch Golfanlage auch wirklich ein gepflegtes Grün.

Insgesamt gibt es 25 verschiedene Robinson-Anlagen, verteilt auf den Kontinenten Afrika, Asien und Europa. Jeder Club hat einen anderen thematischen Schwerpunkt, ein Großteil des Angebots richtet sich jedoch an Familien. Einzelne Clubs hingegen haben ihr Angebot speziell an Paare gerichtet. Für jeden Geschmack soll sich so der passende Club finden lassen.


Unsere Empfehlung: Ikos Oceania
Ikos Oceania auf Chalkidiki

Die Ikos Resorts stehen für neues Konzept für All-Inclusive-Strandurlaub der Luxusklasse. Auch hier im Ikos Oceania erwartet den Gast ein Hotel in modernem Design, erstklassiger und außerordentlich persönlicher Service und vor allem kulinarische Genüsse auf höchsten Niveau.



Das gastronomische Angebot der Robinson Clubs

Die Verpflegung der All-Inklusive Clubs findet in Form von drei täglichen Buffets statt. Urlauber berichten, dass die Auswahl zwar groß, aber nicht übermäßig erlesen ist. Da ein Großteil der Urlauber in Robinsonclubs aus Deutschland stammt, finden sich hier eher Pommes und Schnitzel auf dem Buffet als regionale Gerichte. Für diese gibt es in den meisten Clubs gesonderte Restaurants, die allerdings nur tageweise geöffnet haben und im Komplettpreis nicht mit inbegriffen sind.

Mit einem Spätaufsteher-Frühstück und verschiedenen kulinarischen Events soll wirklich für alle Geschmäcker ein Angebot gemacht werden. Nutzer kritisieren jedoch, dass das späte Frühstück oft nicht mehr alle Bestandteile des eigentlichen Buffets beinhaltet. Die einmal wöchentlich stattfindenden Live-Cooking-Events (je nach Club Abweichungen möglich) sind hingegen beliebt und gern besucht.


Punktzahlen im Vergleich


Auszeichnungen und Bewertungen der Nutzer

Wirft man einen Blick darauf, was andere Nutzer über Robinson Clubs sagen oder unterhält man sich mit Urlaubern, sind die Ergebnisse häufig positiv. Allerdings gibt es immer wieder Stimmen, die beispielsweise den Renovierungszustand einzelner Hotels kritisieren. Und auch der Lärmpegel ist beim Cluburlaub nicht immer auf Erholung ausgerichtet. Klar, wo Kinder bis nachts um 01:00 Uhr über die Flure toben und im clubeigenen Discobereich getanzt wird, ist an Schlaf ab 23:00 Uhr nicht zu denken. Wer sich also nach Ruhe und Abgeschiedenheit sehnt, sollte sich vielleicht eine Urlaubsalternative überlegen.

Von offizieller Seite erhielten bereits zehn Robinson Clubs einen HolidayCheck Award und gehören zu den weltweit besten und beliebtesten Anbietern von Cluburlauben.

Außerdem wurde der schwer erreichbare Tui Holly im Jahr 2020 an den Robinson Noonu Club verliehen. Nur 100 Hotels erhalten jährlich einen solchen Award und die Entscheidung wird direkt von den Besuchern der Hotels getroffen. Die Zufriedenheit bei Urlaubsreisen in diesen Club zeichnet sich auch in den Bewertungen ab. Es scheint, dass das Prinzip Robinson funktioniert, die Qualität jedoch von Club zu Club variiert.


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie Ikos Oceania. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Lohnen sich Robinson Clubs für Familien?

Insbesondere Familien mit Kindern werden von den Betreibern der Robinsonclubs angesprochen. Und tatsächlich ist der Nachwuchs auch meist hellauf begeistert schließlich stehen Spiel und Spaß in den hauseigenen Betreuungseinrichtungen auf dem Programm. Doch was ist mit den Eltern? Wie ist die Zufriedenheit mit dem Cluburlaub, für den eine vierköpfige Durchschnittsfamilie doch ziemlich tief in die Tasche greifen muss? Die meisten Urlauber sind mit ihrem Erlebnis zufrieden, clubabhängig kann es jedoch zu kritischen Stimmen kommen.

Ob die Familie im Robinsonclub gut aufgehoben ist, hängt maßgeblich von den persönlichen Bedürfnissen ab. Wer gern die Zeit mitsamt der Kinder verbringen möchte, könnte hier aufgrund vielfältiger ROBY-Spielangebote Schwierigkeiten bekommen. Wer allerdings auf Erholung für Erwachsene setzt und froh ist, wenn die Kinder in Ikea-Manier in ein überdimensionales Bällebad oder an freundliche Betreuer übergeben werden können, dürfte bei Robinson seinen perfekten Urlaubsort gefunden haben.



Testergebnisse

Ikos Oceania auf Chalkidiki
9,5

  • Das Ikos Oceania bietet ein vielseitiges Unterhaltungsangebot.
  • Eine große Auswahl an kulinarischen Themenrestaurants
  • Elegante und luxuriöse Zimmer
  • Herrliche Gärten und Poolanlagen
Ikos Aria auf Kos
9,5

  • Gastronomie auf sehr hohem Niveau
  • Toller Strand
  • Schöner Kinderpool
  • Tolle Wein- und Cocktailkarte
Ikos Dassia auf Korfu
9,4

  • Tolles All-Inclusive Konzept auf höchstem Niveau
  • Super für Familien
  • Super schöne Anlage
Aldiana Club auf Fuerteventura
8,0

  • unaufgeregte Animation bei tollem Essen und spitzen Drinks
  • wunderschöne Lage hoch über dem Meer mit spektakulären Sonnenaufgängen
  • herzliche Kinderbetreuung, damit auch die Kleinen auf ihre Kosten kommen
  • weitläufige schöne Anlage, bei der man manchmal ganz gut zu Fuß sein muss
  • direkten Strandzugang mit anspruchsvollem Wellengang
Robinson Nobilis
7,2

  • direkte Strandlage, so dass auf ein eigenes Auto im Urlaub verzichtet werden kann
  • große Auswahl an Pools in der Anlage, auch für Kinder geeignet
  • vollumfängliche kulinarische Verpflegung mit kindgerechten Speisen
  • Kommunikation in Deutsch, Englisch und Türkisch überall im Club möglich

Vorteile

  • großes Aktivitätenangebot von Wellness über Sport bis hin zu familiengerechter Animation ohne den typischen „Nerv-Charakter“

  • geschulte ROBINS stehen als Kinderbetreuung zur Seite und unternehmen altersgerechte Ausflüge und leiten zu kreativen Erlebnissen an

  • Robinson Clubs geben deutlich ihre Spezifizierung an und halten so für jeden Urlauber-Typ das passende Angebot bereit

  • auf drei Kontinenten verfügbar, für Urlaube in den beliebtesten Regionen, ob Deutschland, Türkei, Spanien oder andere Länder

  • transparente Preis-Politik für einen gut planbaren und kalkulierbaren Urlaub für die unterschiedlichsten Budgets



Nachteile

  • je nach Club könnten die Zimmer eine Renovierung vertragen, teilweise altbackenes Mobiliar, dunkle Flure und nicht funktionierende Einrichtung

  • mit Lärm muss bis in die späten Nachtstunden gerechnet werden, viele Urlauber und auch deren Kinder gehen äußerst spät ins Bett

  • Sportanlagen kosten häufig extra und sind nicht im Tarif des Clubs mitinbegriffen